Die Abwässer eines Gebäudes werden durch Abflussrohre in die Sickergrube oder den Revisionsschacht mit Anschluss an den Abwasserkanal geleitet. 

Die Rohre bestehen aus Gusseisen, Steinzeug, Kunststoff (Polyäthylen / Polyethylen=PE, Polyvinylchlorid=PVC) oder Zement. Frostsicherheit ist erst ab einer Verlegetiefe von mindestens 80 Zentimetern gewährleistet, so dass in frostgefährdeten Innenbereichen eine zusätzliche Isolierung anzubringen ist. Um eine störende Schallübertragung zu vermeiden, ist auf eine starre Verbindung bei der Befestigung an Wänden zu verzichten. Durch Ummantelung der Rohre ist eine zusätzliche Schallisolierung möglich. Regenwasser wird durch (Regen)Fallrohre aus Aluminium, Zink, Kupfer oder verzinktes Eisenblech bzw. durch Kunststoffrohre vom Dach abgeführt.