L

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Lichtmaß', 'Läuferverband', 'Leichtziegel'

Laminat ist ein mehrschichtig mithilfe von Kunstharz hergestelltes Produkt, meist in Plattenform oder als Paneel. Papier, unterschiedliche Kunststofffasern, Holzfaserstoffe oder sogar Metallfasern werden mit Melamin oder anderen Kunstharzen verklebt und imprägniert. Unter bestimmten Temperaturen und unterschiedlichen Pressdrücken wird Laminat mehrschichtig hergestellt. Deren Eigenschaften reicht je nach Einsatzgebiet von widerstandsfähig und langlebig über steif und flexibel bis hin zu druck-­, hitze-­ und feuchtigkeitsbeständig.

- Landschaftsverbrauch :


In Deutschland gehen nach Angaben des Bundesamtes für Naturschutz jeden Tag rund 90 ha Land zugunsten von Straßen- und Siedlungsbau verloren (Flächenverbrauch). Das entspricht in etwa der Größe von 150 Fußballfeldern. Wenn ein Stück Natur verschwindet, bedeutet das auch Verlust von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen.


Lärchenholz
ist gelblich bis rötlichbraun und oft sehr harzreich und deshalb schlecht zu beizen . Es ist recht dauerhaft, allerdings schlechter als Kiefernholz zu verarbeiten, da es schwierig zu hobeln ist und leicht splittert.


Latentwärmespeicher
sind Wärmespeicher, bei denen ein Speichermedium während einer Änderung des Aggregatzustandes (flüssig - fest) Wärmeenergie bei konstanter Temperatur aufnimmt bzw. abgibt.


Läufer ist die Abkürzung für Läuferziegel , welcher im Mauerwerksverband im Gegensatz zum Binderziegel mit seiner Längsseite in der Mauerflucht verarbeitet wird.
 


Der Läuferverband ist ein Mauerziegelverband, bei dem alle Schichten ausschließlich aus Läuferziegeln bestehen, die beim klassischen Läuferverband um eine halbe Steinlänge versetzt sind, so dass die Steine jede zweite Reihe wieder übereinander liegen.

läuferverband,mauerwerk,<a href=ziegel " title="Läuferverband" />


Der Läuferziegel wird im Mauerwerksverband im Gegensatz zum Binderziegel mit seiner Längsseite in der Mauerflucht verarbeitet. 


Le Corbusier
(1887-1965)  zählt zu den einflußreichsten Architekten und Stadtplanern des 20 Jahrhunderts. Er war Mitbegründer der CIAM, eine Vereinigung, die Themen wie "Die Wohnung für das Existenzminimum" erörterten. Als Vertreter der Modernen drückte sich seine Architektur durch Baukuben aus Beton , Stahl und Glas   aus. Einige seiner berühmte Bauten ist die Villa Savoye oder die Wallfahrtskirche Ronchamp. 


Leichtbeton unterscheidet sich vom normalen Beton dadurch, daß er durch Lufteinschlüsse ein besonders leichtes Gewicht erhält. Lufteinschlüsse können hier durch Zuschlagstoffe wie Bims, Blähton oder Blähschiefer erzielt werden. Seine Trockenrohdichte beträgt  höchstens 2,0 kg/dm³.


Leichtbetonsteine sind  Mauersteine, die aus feinkörnigem Zementmörtel bestehen. Sie werden aus mineralischen Zuschlägen mit porigem Gefüge, wie z.B. Blähton oder Bimsgranulat und hydraulischen Bindemitteln, wie z.B. Zement hergestellt. Durch den Porenanteil wird die Rohdichte gemindert und die Wärmedämmfähigkeit der Steine verbessert. Leichtbetonsteine gibt es in verschiedenen Formaten, jedoch nur als Hintermauersteine. Größere Lochsteine mit hohem Lochanteil nennt man Hohlblocksteine.


Leichtziegel sind Ziegel zur Wärmedämmung und Arbeitserleichterung mit einer Rohdichte von bis zu maximal 1,4 kg/dm³. Zur Gruppe der Leichtziegel zählen Porenziegel (porosierte Ziegel) und Hochlochziegel.  Die Poren enstehen durch Beimengungen von Braunkohlenstaub oder Sägemehl, die beim Brennen Hohlräume hinterlassen. 


Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) unterteilt in § 15 die Arbeit des Architekten in 9 Leistungsphasen (LPH):
  1. Grundlagenermittlung
  2. Vorplanung
  3. Entwurfsplanung
  4. Genehmigungsplanung
  5. Ausführungsplanung
  6. Vorbereitung der Vergabe
  7. Mitwirkung der Vergabe
  8. Objektüberwachung
  9. Objektbetreuung und Dokumentation


Leitungsnetz bezeichnet die Summe aller Leitungen, die der Ver- und Entsorgung eines bebauten Gebietes dienen (Gas-, Wasser-, Abwasser-, Strom-, Telekommunikations-, Fernheizungsleitungen, Breitbandkabel) (Andere Definition unter Rohrnetz)


Libeskind ("1946") ist ein umstrittener Architekt und Künstler der späten 80er und 90er Jahre, der das berühmte Jüdischen Museum in Berlin "1991"- "1999"  in Form eines David- Sterns entwarf. Seine Architektur  äußert sich durch eine radikale, dekonstruktive Formensprache und einer hohen Auseinandersetzung mit historischen und politischen Themen. 


Das lichte Maß (Lichtmaß , Lichte) ist das Maß der nutzbaren inneren Abstände zwischen den Begrenzungen einer Öffnung oder eines Raumes.


Das Lichtmaß (Lichte, lichtes Maß ) ist das Maß der nutzbaren inneren Abstände zwischen den Begrenzungen einer Öffnung oder eines Raumes.


Lignin ist ein holzeigener Bindestoff, der unter anderem für die Festigkeit von Holzpellets verwendet wird.


Lochziegel sind Mauerziegel mit Löchern zur Gewichtsreduzierung und zur wärmetechnischen Dämmung. Als Lochziegel gelten alle Ziegel mit einem Lochanteil zwischen 15 % und 45 %. Ziegel mit geringerem Lochanteil bezeichnet man als Vollziegel , Ziegel mit höherem Anteil als Hohlziegel


Lofting nennt man die Konstruktion / Modellierung von Objekten aus zweidimensionalen Querschnitten (ähnlich wie mit Spanten im Schiffs- und Flugzeugbau).


Das Long House ist das traditionelle Wohnhaus des M`nong Stammes in Vietnam. Die ganze Familie lebt in dem länglichen Haus, welches keine Trennwände hat. Wenn die Tochter heiratet, zieht der Ehemann zur Familie der Tochter. Dann wird im Haus der hintere Bereich abgetrennt. Die Häuser sind aufgeständert, damit unter dem Haus die Tiere leben können. Traditionell ist das Dach mit Gras bedeckt und die Aussenwände bestehen aus Bambusmatten. Ursprünglich führen zwei Treppen zum Eingang; eine Leiter für die Frauen und eine weitere für die Männer. Heutzutage ist diese Tradition aus praktischen Gesichtspunkten nicht mehr üblich. 

Long House