Z

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Zwischensparrendämmung', 'Zielgruppenanalyse', 'Zeltdach'
- Zarge :


Eine Zarge ist die umfassende Rahmenkonstruktion, in welche die Tür eingehängt wird. Die Zarge wiederum wird in der Wandöffnung eingesetzt und befestigt.  Die Zarge wird auch als  „Futter“ bezeichnet.


ZAK ist die Abkürzung für "Zonenorientierte Architektur-Konstruktion" - ein von softTECH für SPIRIT geprägter Begriff: Dank sogenannter "intelligenter" Bauelemente kennen z. B. Wände ihre Anschlusswände oder Einbauteile. Dadurch sind Konsistenzprüfungen, automatische Korrekturen, Raumgenerierungen etc. leichter möglich.


Zelluloseflocken
ist ein Dämmmaterial, welches durch das Verkleinern von Altpapier hergestellt wird. Die Papierflocken werden mit ca. 10-20 %  Borsäuresalzen imprägniert, um einen stärkeren Schutz gegen Fäulnis , Schimmel und Feuer zu gewährleisten. Das lockere, watte- bis staubartige Material wird in Säcken geliefert und werden überwiegend im Einblas- oder Sprühverfahren in schwerzugängliche Bereiche eingebracht. Durch das maschinelle Einblasen mit Überdruck wird das Material so verdichtet, das nachträgliche Setzungen ausgeschlossen werden können. Es ist nicht druckbelastbar und deshalb nicht als Trittschalldämmung geeignet.


Das Zeltdach ist eine Dachform , die nur auf einem quadratischen oder rechteckigen Hausgrundriss errichtet werden kann. Alle Gratlinien laufen in einem Firstpunkt zusammen, wodurch es keinen Dachfirst gibt und zum anderen die Dachflächen eine gleiche Neigung aufweisen.
 

zeltdach,dachform


Zement ist ein hydraulisches Bindemittel , das nicht nur an der Luft sondern auch unter Wasser erhärtet. Zement ist ein anorganischer fein gemahlener Stoff, der in Putz, Mörtel und Beton enthalten ist. Durch unterschiedliche Zusatzstoffe entstehen verschiedene Zementsorten. Die gängigste Zementart ist der Portlandzement , der für durchschnittliche Festigkeitsanforderungen ausreichend ist. Dieser wird aus einem gemahlenen und gebrannten Kalkstein-, Kreide-, Ton- oder Mergelgemisch gewonnen.


Ziegel sind Baustoffe aus Wassser, Lehm oder Ton, die bei ca. 1000 ° Celcius gebrannt werden. Zusatzstoffe für  Ziegel sind Sand, Ziegelmehl, Asche, Sägemehl oder organischen Stoffe. Diese Zusatzstoffe verbrennen bei hoher Temperatur und lassen Luftporen zurück, die dem Ziegel gute wärmedämmende Eigenschaften verleihen. Diese besondere Art der Ziegel nennt man Porenziegel. Man unterscheidet zwischen Hintermauerziegeln, Vormauerziegel für Sichtmauerwerk , zwischen Dachziegeln, Tonhohlziegel und Hohlziegel


Die Ziegelherstellung in Vietnam sieht folgendermaßen aus: Zuerst wird das Material für die Ziegel, der Ton, aus brachliegenden Reisfeldern gewonnen. Der Ton wird mit Hilfe einer Maschine in längliche, mit jeweils vier Hohlräumen versehene Ziegel geformt. Diese werden je nach Wetterlage 3-5 Tage an der reinen Luft getrocknet und anschließend 24 Stunden in einem Ofen gebrannt. Um die Brenntemperatur zu erhöhen, werden zwischen die Steine gepresste Kohleplatten gelegt. Die Ziegel werden mit Hohlräumen versehen, um einen sehr leichten und einen schnell trocknenden Ziegel herzustellen. Die Dämmfähigkeit oder der Materialverbrauch spielen dabei keine Rolle.  


Die Zielgruppe umfasst eine potentielle Käuferschicht, die Interesse an einem Kauf oder Mietung der Immobilie haben könnten. Die Zielgruppe wird im Rahmen der Zielgruppenanalyse ermittelt. 

Die Zielgruppenanalyse ist eine von vier wichtigen Analysen innerhalb des Immobilien-Researches. Um eine marktgerechte Immobilie entwickeln zu können, muss man in Erfahrung bringen, welche Zielgruppen vorhanden sind, welche speziell am konkreten Standort verstärkt suchen, welche Bedürfnisse sie haben und welche Aspekte für sie bei der Immobilien-Wahl wichtig sind. 


Zink (Zn, Zincum) ist ein witterungsbeständiges, bläulich-weißes und besonders langlebiges Schwermetall, das an der Luft schnell eine Schutzschicht aus basischem Zinkkarbonat bildet, das wasserunlöslich ist und das Metall vor weiteren Angriffen schützt. Deshalb eignet es sich gut für den Einsatz im Dach -und Fassadenbereich, wo die Verwitterung von Baustoffen besonders hoch ist.