Badewannen werden aus Hartschaum, Metall, Feuerton Gusseisen oder Kunststoff gefertigt und werden in vielfältigen Formen, z.B. Kreis oder Oval angeboten. Metallwannen müssen geerdet werden. Badewannen sollten rutsch-, stoß- und kratzfest sowie unempfindlich gegenüber Haushaltschemikalien sein. Zudem sollten sie ergonomische Kriterien erfüllen. Liegekomfort lässt sich mit körpergerecht geformten Rückenteilen, eingepassten Stütz- und Haltegriffen oder speziellen Bodenprofilen erreichen. Für ältere Menschen gibt es besondere Wannen mit abgesenktem Rand, Haltegriffen und Fußstütze. Beim Einbau werden Badewannen zuerst ausgerichtet und erhalten anschließend eine seitliche Verkleidung aus Fliesen oder Metall. In diesem Fall ist der Einbau einer Revisionsöffnung wichtig, um bei Wartung und Reparatur einen leichten Zugang zu den Rohrleitungen zu haben.