E

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Einzelfundament', 'Eulerfälle', 'Etagenwohnung'

 

Eckschutzschienen sind L-förmige Metallprofile, die an Wandkanten aus
Mauerwerk oder Trockenbau sowie an Fensterlaibungen eingeputzt werden. Sie geben dem Putz mehr Halt und schützen stoßgefährdete Ecken und Kanten vor Abplatzungen und Rissen.  Eckschutzschienen gibt es in unterschiedlichster Ausführung für verschiedene Putze.

 

 

Die Eibe ist ein Nadelbaum. Ihr Holz weist einen gelblichweißen schmalen Splint mit rotbraunem Kern auf. Eiben wachsen sehr langsam und können bis zu 1000 Jahre alt werden. Sie sind bekannt für ihr hartes, zähes und elastisches Holz. Gerne wird die Eibe im Instrumentenbau verwendet.

 


Eichen sind Laubbäume, deren Holz zu den Harthölzern zählt. Die grössten Eichenvorkommnisse liegen in Europa. Ihr Kernholz ist gelbbraun bis lederbraun. Die Eiche liefert aufgrund ihres harten, schweren Holzes beliebtes Material für Möbel, Konstruktionsholz und als Fußbodenbelag . Eichenparkett ist sehr langlebig und zerkratzt aufgrund der hohen Holzhärte weniger schnell als andere Holzarten. Eichenholz ist durch seinen hohen Heizwert und lange Brennzeit  als Feuerholz beliebt. 


Der Eiffelturm wurde 1889 von Gustav Eiffel zur Weltausstellung in Paris entworfen. Er misst 300 Meter und war vierzig Jahre lang das höchste Bauwerk, das je von Menschen erbaut wurde.

Ein Eigenheim ist ein Gebäude, das von nur einer Familie beziehungsweise einer überschaubaren Gruppe von Menschen bewohnt wird. Das Eigenheim dient ausschließlich dem Wohnen.

Beim Eigenvertrieb setzt das Unternehmen in Abhängigkeit von ihrer Größe und ihrem Immobilienbestand zum Teil eigene Vertriebsabteilungen ein, die für den Verkauf und der Vermarktung einer Immobilie zuständig sind. 

- Einblasdämmung :


Die Einblasdämmung ist eine nachträglich in schwer zugängliche Bereiche, eingebrachte Dämmung, die vorwiegend im Altbau verwendet wird. Überwiegend wird der Zwischraum eines Mauerwerks nachträglich gedämmt, indem durch ca. 2-3 cm große Einblasöffnungen Blähperlite mit einem Förderschlauch in die Luftschicht lückenlos eingeblasen werden. Die Dämmung zwischen zwei Mauerwerken wird auch als Kerndämmung bezeichnet.


Eine Einbruchmeldeanlage sind elektronische Überwachungsanlagen, die unbefugtes Öffnen von Gebäudeteilen erkennen und Alarm melden.
Einbruchumeldeanlagen bestehen aus verschiedenen Komponenten wie z.B. Magnetkontakten , Glasbruchmelder , Riegelschaltkontakt , welche zur Überwachung an Fenstern und Türen montiert werden.


Mit Einhausung werden meistens baulichen Vorrichtungen bezeichnet, die eine Lärmquelle umgeben, um vor allem Lärm zu verringern. Es werden hierfür z.B. bestimmte Bahnstrecken und Straßenteilstücke mit lärmdämmenden Konstruktionen umbaut.

Einscheibensicherheitsglas (ESG Glas ) ist der Oberbegriff für speziell gefertigte Gläser, die bei ca. 650 Grad in Öfen erhitzt und danach rasch mit kalter Luft abgekühlt werden. Durch das schnelle Abkühlen der Glasoberfläche und das langsamere Abkühlen im Inneren vom Glas entstehen unterschiedliche Spannungen. Im Kern entsteht eine Zug- und in der Oberfläche eine Druckspannung.