N

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ Beispielartikel: 'Naturstein', 'Nässe', 'Nichtwohngebäude'

English: Sustainable Architecture / Español: Arquitectura Sostenible / Português: Arquitetura Sustentável / Français: Architecture Durable / Italiano: Architettura Sostenibile

Nachhaltige Architektur bezieht sich im Architekturkontext auf einen Entwurfsansatz, der ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt. Ziel ist es, Gebäude zu schaffen, die minimale Umweltauswirkungen haben, effizient im Energieverbrauch sind und die Lebensqualität der Nutzer verbessern.

Nachhaltiges Bauen ist ein Konzept im Architekturkontext, das sich auf die Planung, den Bau und den Betrieb von Gebäuden und Infrastrukturen bezieht, bei dem Umweltverträglichkeit, soziale Verantwortung und wirtschaftliche Rentabilität im Einklang stehen. Es zielt darauf ab, Ressourcen effizient zu nutzen, um die Bedürfnisse der heutigen Generation zu erfüllen, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. Nachhaltiges Bauen bezieht sich nicht nur auf die Umweltauswirkungen von Gebäuden, sondern auch auf deren soziale und wirtschaftliche Auswirkungen.

English: Sustainable design / Español: Diseño sostenible / Português: Design sustentável / Français: Conception durable / Italiano: Design sostenibile

Nachhaltiges Design ist ein Ansatz in der Architektur, der darauf abzielt, umweltfreundliche und ressourceneffiziente Gebäude zu schaffen, die den ökologischen Fußabdruck minimieren und gleichzeitig den Komfort und die Lebensqualität der Nutzer maximieren.

Der Begriff Nachhaltigkeit spielt heutzutage eine große Rolle in der Architektur. Nachhaltigkeit in der Architektur beschreibt die Verwendung von nachwachsenden und wieder verwertbaren Materialien wie z.B. Holz von dem nur soviel verwendet wird, wie auf natürlichem Wege wieder nachwachsen kann.

English: Infill Development / Español: Desarrollo de Relleno / Português: Desenvolvimento de Preenchimento / Français: Densification Urbaine / Italiano: Sviluppo di Riempimento

Nachverdichtung bezieht sich im Architektur- und Städtebaukontext auf die Strategie, ungenutzte oder untergenutzte Flächen innerhalb bestehender urbaner Gebiete zu entwickeln oder neu zu gestalten. Dieser Ansatz zielt darauf ab, die Dichte und Nutzungsvielfalt in Stadtgebieten zu erhöhen, ohne die bestehenden grünen Räume zu beeinträchtigen.

Unter Nahwärmeversorgung versteht man im Gegensatz zur Fernwärmeversorgung ganzer Städte oder Stadtteile die Verteilung von Wärme im direkten Umfeld des Ortes der Energieerzeugung.

Nässe steht für:

Natürliche Dämmstoffe sind Matten, Vliese und Filze aus Schafwolle (U-Wert 0,040-0,045), Baumwolle (U-Wert 0,040) und Kokosfasern (U-Wert 0,045-0,050), Platten und Schüttungen aus Zellulose (U-Wert 0,040-0,045) und Kork (U-Wert 0,040-0,055).

Als Natursteine bezeichnet man natürlich vorkommendes Gestein aus verschiedenen Grundbestandteilen, z.B. Kalkstein, Dolomit oder Sandstein. Natursteine müssen zur Verwendung im Bauwesen noch bearbeitet werden. Leider sind sie schlecht wärmedämmend.

Die Nebenkostenabrechnung wird durch den Vermieter durchgeführt, der mit ihr alle Nebenkosten aufschlüsselt, die neben einem Hauptaufwand (Miete) anfallen.

Ähnliche Artikel

Dachgratziegel ■■■
Dachgratziegel im Kontext der Architektur bezieht sich auf speziell geformte Ziegel, die dazu bestimmt . . . Weiterlesen
Basilika ■■■
Das Wort Basilika kommt aus dem Griechischen (stoá basílike) und bedeutet soviel wie Königshalle. . . . Weiterlesen
Bogen ■■■
Ein Bogen im Architekturkontext ist ein gestalterisches Element, das aus einer gekrümmten Linie oder . . . Weiterlesen
Gewölbe ■■■
Ein Gewölbe im Architekturkontext ist eine konstruktive Struktur, die aus gebogenen oder gewölbten . . . Weiterlesen
Flachdach ■■
Das Flachdach ist ein Dach mit einer Neigung von 7° und weniger. Nicht zu verwechseln mit dem flach . . . Weiterlesen