Die energetische Amortisation beschreibt die Zeitspanne, die eine Energiequelle (z.B. eine Solarzelle) benötigt, um die bei ihrer Herstellung verbrauchte Energiemenge durch Eigenproduktion wieder zurück zu liefern.

Moderne Solaranlagen amortisieren sich, mit einer Lebensdauer von ungefähr 25-30 Jahren, nach circa 4 Jahren. Bei Kernkraftwerken mit fossilen Brennstoffen kann hingegen keine Amortisierung stattfinden, da ständig neue Brennstoffe verbraucht werden. Folglich sind nur Energiequellen energetisch sinnvoll deren Lebensdauer länger ist als ist Amortisationszeit.