- Interner Wärmegewinn :
Der interne Wärmegewinn bezeichnet die entstandene Wärme, welche von Personen, elektrischen Geräten und Lampen abgegeben wird. Bei gut gedämmten Gebäuden ist der interne Wärmegewinn sehr hoch und beeinflusst spürbar den Heizwärmebedarf . In der neuen Wärmeschutzverordnung wird der interne Wärmegewinn berücksichtigt.

Ähnliche Artikel

Jahresheizwärmebedarf ■■■
Der Jahresheizwärmebedarf ist die maßgebliche Kenngröße des jährlichen Wärmebedarfs. Der Heizwärmebedarf, . . . Weiterlesen
Wärmeschutzverordnung ■■■
Wärmeschutzverordnung: Wärmeschutzverordnung (Energie-Einsparverordnung) Der Nachweis des baulichen . . . Weiterlesen
Heizwärmebedarf ■■
Der Heizwärmebedarf ist der flächenspezifischen Nutzenergiebedarf für Raumwärme. Dieser liegt im . . . Weiterlesen
Energieeinsparverordnung (EnEV) ■■
- Energieeinsparverordnung (EnEV) : Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist am 01-02-2002 in Kraft getreten . . . Weiterlesen
EnEV ■■
EnEV: EnEV ist die Abkürzung für Energieeinsparverordnung. Diese ist am 01-02-2002 in Kraft getreten . . . Weiterlesen
Untergeordnete Gebäude ■■
Untergeordnete Gebäude: Untergeordnete Gebäude sind laut des Regelwerks des Deutschen Dachdeckerhandwerks . . . Weiterlesen
Brandschutzglas ■■
Brandschutzglas: Brandschutzglas ist das Material einer Glasscheibe, die gegen Feuer länger als gewöhnliches . . . Weiterlesen
Mikroklima auf allerwelt-lexikon.de■■
Während der Begriff Klima für die statistisch ermittelte Zusammenfassung aller Wetterdaten (Temperatur, . . . Weiterlesen
Innendämmung ■■
Eine Innendämmung wird häufig nachträglich bei bestehenden Gebäuden eingebaut, bei denen das äußere . . . Weiterlesen
Wärmebrücke ■■
Wärmebrücke: Wärmebrücke ist die Bezeichnung für verstärkten Wärmedurchtritt mit der Gefahr von . . . Weiterlesen