Die Rocaille ist ein stuckiertes oder geschnitzes Ornament mit wellen-, schnecken- und muschelförmigen Kurven. Zuerst tauchte es in künstlichen Grotten auf, später etablierte sich das asymmetrische Ornament zum häufigsten Dekor im Spätbarock und gab dem Rokoko seinen Namen.

Ähnliche Artikel

Rokoko ■■■
Rokoko ist ein Baustil, der sich nach dem Barock im 18. Jahrhundert etablierte und von den Gegenbewegungen . . . Weiterlesen
Glasbaustein
Ein Glasbaustein ist ein wandbildender, selbsttragender und lichtdurchlässiger Hohlglaskörper in verschiedenen . . . Weiterlesen
Crazy House
Das Crazy House, ein Minihotel in Dalat (Vietnam), ist ein Musterbeispiel der urbanen Architektur. Formen . . . Weiterlesen
Formparameter auf wind-lexikon.de
Der Formparameter k ist ein Teil der Weibull-Häufigkeitsverteilung. Die Häufigkeitsverteilung der Windgeschwindigkeit . . . Weiterlesen