Ein Vorsorgegebiet ist ein Gebiet, in denen in vielen Gebäuden eine hohe Konzentration von Radon zu erwarten ist. Diese Gebiete müssen die Bundesländer als Radon-Vorsorgegebiete ausweisen. Dabei bestimmt jedes Bundesland selbst im Rahmen des Strahlenschutzgesetzes seine Radon-Vorsorgegebiete.

In Radon-Vorsorgegebieten gelten erhöhte Anforderungen an den Radonschutz beim Neubau aber auch bei bestehenden Bauten und Arbeitsplätzen, insbesondere wenn letztere untertage oder in Betrieben der Wassergewinnung liegen.

Siehe auch die Informationsseite des BfS

Ähnliche Artikel

Bestandsimmobilie ■■
Eine Bestandsimmobilie ist eine Immobilie, die bereits fertig erbaut und erschlossen ist und oft auch . . . Weiterlesen
Bessel-Ellipsoid auf wind-lexikon.de■■
Bessel-Ellipsoid ist seit 1841 ein wichtiges Referenzellipsoid, das wegen seiner guten Anpassung an die . . . Weiterlesen
Abstandsfläche auf wind-lexikon.de■■
Mindestabstand zwischen Gebäuden und den WKA, der nach dem Bauordnungsrecht eingehalten werden muss . . . Weiterlesen
Normalnull auf wind-lexikon.de■■
Bauwert ■■
Der Bauwert ist eine von mehreren Grundlagen für die Festsetzung des Beleihungswertes. Er besteht aus . . . Weiterlesen
Wintergarten ■■
Ein Wintergarten kann bei Neubauten von vorne herein geplant oder nachträglich an ein bestehendes Gebäude . . . Weiterlesen
Beleihungsunterlagen ■■
Um eine formelle Wertermittlung für ein Objekt durchführen und den Beleihungswert festzusetzen zu können, . . . Weiterlesen
Auffanggesellschaft auf finanzen-lexikon.de
Wenn ein Handelsunternehmen zahlungsunfähig wird oder sich überschuldet, so müssen dessen Gläubiger . . . Weiterlesen