Bei der Wärmeschutzverglasung ist der Scheibenzwischenraum nicht mit Luft sondern mit Edelgas gefüllt, dessen Wärmeleitfähigkeit geringer ist als bei Luft. Die Innenseite der raumseitigen Scheibe ist mit einer dünnen, farbneutralen, kaum sichtbaren Metalloxidschicht versehen, welche die Wärmestrahlung reflektiert.

Ähnliche Artikel

Lichtschranke auf kriminal-lexikon.de■■
Lichtschranken erlauben die berührungslose Erkennung der Unterbrechung eines Lichtstrahls mit Hilfe . . . Weiterlesen
Isolierglas ■■
Isolierglas ist ein Wärme- und Schalldämmglas, das es seit ca. 60 Jahren gibt. Es wird hergestellt . . . Weiterlesen
Wärmeleitfähigkeit ■■
- Die Wärmeleitfähigkeit in W/(mK) gibt an, welche Wärme­menge in einer Sekunde durch einen Quadratmeter . . . Weiterlesen
Mehrscheiben-Isolierglas ■■
Mehrscheiben-Isolierglas ist ein Isolierglas , bestehend aus zwei oder drei Scheiben. Dabei bleibt . . . Weiterlesen
Radonschutz
Radon (Rn) ist ein radioaktives chemisches Element und zählt zu den Edelgasen. Da es sich in schlecht . . . Weiterlesen