Eine Außentreppe ist eine Treppe, die sich außerhalb der Gebäudehülle befindet. Meist führen Außentreppen vom äußeren Bodenniveau in den ersten oder in mehrere Stockwerke des Gebäudes.

Auch der Zugang zu einem Keller wird oft über eine Außentreppe ermöglicht. Bei nicht überdachten Außentreppen muss auf die angemessene Rutschfestigkeit der Stufen geachtet werden. Außentreppen sollten aus Witterungsbeständigen Materialien erstellt werden.

Ähnliche Artikel

Ausbauhaus ■■■
Ein Ausbauhaus oder Mitbauhaus gibt es zum Selbstbau in verschiedenen Ausbaustufen für Bauherren, die . . . Weiterlesen
Umbauter Raum ■■
Der Umbaute Raum eines Gebäudes ist das Volumen, welches von der Unterfläche der konstruktiven Bauwerkssohle . . . Weiterlesen
Brutto-Rauminhalt ■■
Der Brutto-Rauminhalt (BRI ) ist der Rauminhalt eines Gebäudes, das von der Unterfläche der konstruktiven . . . Weiterlesen
BRI ■■
BRI: BRI ist die Abkürzung für Brutto-Rauminhalt. BRI ist der Rauminhalt eines Gebäudes, das nach . . . Weiterlesen
Außenanlagen ■■
Alle Baulichkeiten außerhalb eines Gebäudes, wie z. B. Gartenanlagen, Zäune, Terrassen , Zuleitungen, . . . Weiterlesen
Haus im Haus ■■
Das Haus im Haus besteht grundsätzlich aus gestapelten Maisonette-Wohnungen in Zweier-Hausgemeinschaften, . . . Weiterlesen
Baugrube ■■
Eine Baugrube gehört zur Baustelle und ist eine ausgehobene Vertiefung für die Gründung eines Bauwerks . . . Weiterlesen
Baustellenmarketing ■■
Das Baustellenmarketing soll die Baustelle durch geeignete Marketing-Attraktionen zum zentralen Ort der . . . Weiterlesen
Baustoff ■■
Baustoff: Baustoff ist die Bezeichnung für das Material, welches für die Errichtung von Gebäuden verwendet . . . Weiterlesen
Brandschutzwand ■■
Eine Brandschutzwand (Brandwand, Brandmauer, Brandschutzmauer) muss feuerbeständig sein und darf im . . . Weiterlesen