Bei herkömmlichen Heizungen ohne Brennwerttechnik entweicht mit den Abgasen eine beachtliche Wärmemenge ungenutzt nach draußen. Brennwertheizungen können auch diese Wärme zum großen Teil nutzen.

Der Wasserdampf wird durch besonders große Wärmeaustauscherflächen so weit abgekühlt, dass er kondensiert. Dabei setzt er Wärme frei, die auf das Heizwasser übertragen wird. Durch besonders große Wärmeaustauscher und die Nutzung von Kondensationswärme arbeitet die Gas-Brennwertheizung besonders energiesparend.

Mehr dazu in der Umweltdatenbank.

Ähnliche Artikel

Brennwerttechnik auf umweltdatenbank.de■■■■■■■■■■
Bei herkömmlichen Heizungen ohne Brennwerttechnik entweicht mit den Abgasen eine beachtliche Wärmemenge . . . Weiterlesen
Brennwertheizung ■■■■■■
Die Brennwertheizung ist eine richtungsweisende Entwicklung in der Heizungstechnik. Während bei größeren . . . Weiterlesen
Brennwert ■■■■■■
Brennwert im Kontext der Architektur bezieht sich auf die Menge an Energie, die freigesetzt wird, wenn . . . Weiterlesen
Brennwertkessel ■■■■■
Brennwertkessel sind eine Weiterentwicklung der Niedertemperaturkessel. Sie erzielen gegenüber diesen . . . Weiterlesen
Brennholz ■■■■■
Brennholz ist ein regenerierbarer Energieträger, der vorwiegend in Kaminen und Kaminöfen verwendet . . . Weiterlesen
Brennwert auf umweltdatenbank.de■■■■■■
Brennwert und Heizwert beziehen sich auf die Wärmemenge, die bei der Verbrennung von Erdgas, Heizöl . . . Weiterlesen
Heizungstechnik auf umweltdatenbank.de■■■■■
Die Heiztechnik dient der Erzeugung von Wärme in geschlossenen Räumen. Die Heiztechnik umfasst die . . . Weiterlesen
Kaminofen ■■■■
Kaminofen ( Cheminéeofen oder Schwedenofen) im Architekturkontext ist ein Heizgerät, das sowohl funktional . . . Weiterlesen
Solarheizung ■■■■
Wird für die Raumheizung Solarenergie genutzt, spricht man von einer Solarheizung. Dabei kann zwischen . . . Weiterlesen
Wärmeaustauscher ■■■■
Der Wärmeaustauscher überträgt die Wärme, die bei der Verbrennung im Heizkessel frei wird, an das . . . Weiterlesen