Als Fassade (aus dem Italienischen für Gesicht: Faccia) bezeichnet man die Vorderseite, Außenseite oder Ansichtsseite eines Gebäudes. Die Fassade vereint Funktion, Konstruktion und das Zusammenspiel von Öffnungen wie Fenster und Türen. Früher gestaltete man die Straßenfassade besonders repräsentativ, während die anderen Seiten mit weniger Aufwand gestaltet wurden.

Ähnliche Artikel

Ixel ■■■■■■
Das Ixel ist eine Bezeichnung für das Inneneck, das sich zwischen zwei Flächen (Wänden und/oder Decke) . . . Weiterlesen
Glas ■■■■■
Glas ist ein Produkt aus Quarzsand, Soda, Kalk und weiteren Zusatzstoffen, das bei hohen Temperaturen . . . Weiterlesen
Backsteingotik ■■■■■
Backsteingotik bezieht sich auf einen architektonischen Stil, der in Norddeutschland, der Ostsee und . . . Weiterlesen
Metall ■■■■■
Im Architekturkontext bezieht sich der Begriff "Metall" auf eine Vielzahl von Materialien, die in der . . . Weiterlesen
Floatglas ■■■■■
Floatglas im Architekturkontext bezieht sich auf eine Art von Glas, das durch ein Verfahren hergestellt . . . Weiterlesen
Stuckleiste ■■■■■
Eine Stuckleiste ist ein ausgeformte längliche mit wiederkehrenden Ornamenten verzierte Leiste zur Verschönerung . . . Weiterlesen
Bogen ■■■■■
Ein Bogen im Architekturkontext ist ein gestalterisches Element, das aus einer gekrümmten Linie oder . . . Weiterlesen
Holz ■■■■
In der Architektur bezieht sich der Begriff "Holz" auf das natürliche Material aus Bäumen, das für . . . Weiterlesen
Überdachung ■■■■
Überdachung bezeichnet im Architekturkontext eine Konstruktion, die dazu dient, einen Bereich vor Witterungseinflüssen . . . Weiterlesen
Klappschwingfenster ■■■■
Ein Klappschwingfenster ist ein Fenstervariante, bei der die Flügel des Fensters durch eine Scharniermechanik . . . Weiterlesen