Faserzement ist nicht brennbar, witterungs-, fäulnis - und korrosionsbeständig sowie stoßfest, bruchsicher und leicht - aber dafür weniger alterungsbeständig.

Faserzement, der an die Stelle des Asbestzements getreten ist, eignet sich für die Dacheindeckung und zur Wandverkleidung bei hinterlüfteten Fassaden . Faserzement ist eine Mischung aus:

  • 5  % Zellulosefasern
  • 2  % Armierungsfasern aus Polyvinylalkohol oder Polyacrylvinyl
  • 40 % Portlandzement
  • 11 % Zusatzstoffe (z.B Kalksteinmehl oder Recyclingmaterial von erhärtetem und gemahlenem Faserzement),
  • 12 % Wasser
  • 30 % Luftporen

Ähnliche Artikel

Verwesung auf umweltdatenbank.de■■
Die Verwesung ist ein natürlicher Oxidationsvorgang (aerober Abbau), bei dem durch Bakterien und Pilze . . . Weiterlesen
Kalksteinmehl ■■
Kalksteinmehl: Kalksteinmehl ist zerriebener Kalkstein. Zusammen mit Gips , Wasser und Sand entsteht . . . Weiterlesen
Kalksteinmehl auf industrie-lexikon.de■■
Kalksteinmehl: Kalksteinmehl ist zerriebener Kalkstein. Zusammen mit Gips, Wasser; - - und Sand entsteht . . . Weiterlesen
Tidepolder auf allerwelt-lexikon.de■■
Ein Tidepolder ist eine umdeichte Fläche, die bei besonders hoher Tide (Sturmflut) Wasser aufnehmen . . . Weiterlesen
Zement ■■
Zement: Zement ist ein hydraulisches Bindemittel, das nicht nur an der Luft sondern auch unter Wasser . . . Weiterlesen
Sturmhaken
Sturmhaken sind rostfreie Befestigungsklammern, die die Dacheindeckung vor Windsog und Sturm sichern. . . . Weiterlesen