Faserzement
  ist nicht brennbar, witterungs-, fäulnis - und korrosionsbeständig sowie stoßfest, bruchsicher und leicht - aber dafür weniger alterungsbeständig. Faserzement, der an die Stelle des Asbestzements getreten ist, eignet sich für die Dacheindeckung und zur Wandverkleidung bei hinterlüfteten Fassaden . Faserzement ist eine Mischung aus:

  • 5   %  Zellulosefasern
  • 2   %  Armierungsfasern aus Polyvinylalkohol oder Polyacrylvinil
  • 40 % Portlandzement
  • 11 %  Zusatzstoffe (z.B Kalksteinmehl oder Recyclingmaterial von erhärtetem und gemahlenem Faserzement),
  • 12  % Wasser
  • 30  % Luftporen