Die Geometrische Wärmebrücke ist eine Wärmebrücke, die aufgrund geometriebedingter Temperaturunterschiede in der Oberfläche von Bauteilen auftritt. Dies ist zum Beispiel der Fall im Kantenbereich von Außenwänden. Der kleinen, inneren wärmeaufnehmenden Fläche der Kante steht hier eine sehr viel größere äußere Abkühlfläche gegenüber. In der Kante fließt daher mehr Wärme ab als in einem ungestörten Bereich der Wandfläche. Als weitere Folge ist dadurch die innere Oberflächentemperatur der Kante deutlich niedriger als die der übrigen Wandoberfläche.

geometrischw wärmebrücke

Ähnliche Artikel

Wärmebrücke ■■■■
Wärmebrücke: Wärmebrücke ist die Bezeichnung für verstärkten Wärmedurchtritt mit der Gefahr von . . . Weiterlesen
Thermographie ■■■
Thermographie: Thermographie ist ein Messverfahren, das den Wärmeaustritt eines Gebäudes misst. Das . . . Weiterlesen
Wärmespeichervermögen ■■
Das Wärmespeichervermögen ist die Fähigkeit von Baustoffen und Bauteilen Wärme zu speichern. Es errechnet . . . Weiterlesen
Wärmedurchlasswiderstand ■■
Der Wärmedurchlasswiderstand bewertet die Energiemenge (Wärme), die bei einem Teppichboden in einer . . . Weiterlesen
Wärmepumpe ■■
Die Wärmepumpe nimmt gespeicherte Wärme aus der Umwelt (Luft oder Wasser) bei niedriger Temperatur . . . Weiterlesen
Innendämmung ■■
Eine Innendämmung wird häufig nachträglich bei bestehenden Gebäuden eingebaut, bei denen das äußere . . . Weiterlesen
Energieeinsparverordnung (EnEV)
- Energieeinsparverordnung (EnEV) : Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist am 01-02-2002 in Kraft getreten . . . Weiterlesen