Hängewerk ist ein speziell im Holzbau oft angewendetes Dachtragwerk zum Überspannen größerer Räume.

Der Vorteil dieser Konstruktion ist ein stützenfreier Raum. Die Lasten der Decken werden an die sogenannten Hängesäulen angehängt, die an einem waagerechten Hängebalken, meist ein Deckenbalken, befestigt sind. Die Hängesäulen werden wiederum durch Streben, die an den Enden des Balkens angeschlossen sind, unterstützt.

Ähnliche Artikel

Festigkeitsklasse ■■■■■
Festigkeitsklasse im Kontext der Architektur bezieht sich auf die Klassifizierung von Baumaterialien, . . . Weiterlesen
Querbalken ■■■■■
Querbalken bezieht sich im Kontext der Architektur auf einen horizontalen Balken, der quer zu anderen . . . Weiterlesen
Baustruktur ■■■■■
Baustruktur bezieht sich im Architekturkontext auf das fundamentale Skelett oder die Konstruktion eines . . . Weiterlesen
Tragende Konstruktionen ■■■■■
Tragende Konstruktionen haben die Aufgabe, Lasten aufzunehmen und in den Baugrund abzugeben. Das Ableiten . . . Weiterlesen
Balken ■■■■
Ein Balken ist ein frei gespanntes, tragendes und waagerechtes Kantholz mit unterschiedlichen Funktionen, . . . Weiterlesen
Vollausnagelung ■■■■
Vollausnagelung bezieht sich im Kontext der Architektur auf eine Technik im Holzbau, bei der die Holzkomponenten, . . . Weiterlesen
Betonstahl ■■■■
Betonstahl, auch bekannt als Bewehrungsstahl, ist im Architekturkontext ein wesentliches Material, das . . . Weiterlesen
Bewehrungsstahl ■■■■
Bewehrungsstahl ist im Kontext der Architektur ein wesentlicher Bestandteil der Bewehrungstechnik, die . . . Weiterlesen
Armierung ■■■■
Im Architekturkontext bezieht sich der Begriff Armierung auf das Verstärken von Baustrukturen, insbesondere . . . Weiterlesen
Strebe ■■■■
Die Strebe ist ein strukturelles Element, das dazu verwendet wird, Lasten zu tragen und die Stabilität . . . Weiterlesen