Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) werden elektrische Energie und Wärme in einem gemeinsamen Prozess erzeugt. Mit der KWK wird beispielsweise in einem Blockheizkraftwerk ein höherer thermischer Wirkungsgrad erreicht als bei der ausschließlichen Stromerzeugung.

Ähnliche Artikel

Blockheizkraftwerk ■■■■■
Ein modernes Blockheizkraftwerk, das nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet, nutzt zusätzlich . . . Weiterlesen
Mini Biogasanlage auf industrie-lexikon.de■■■■
Unter einer Mini Biogasanlage versteht man eine Anlage zur Erzeugung von Biogas mit einer Leistung von . . . Weiterlesen
Abwärme ■■■■
Abwärme im Architekturkontext bezieht sich auf die thermische Energie, die als Nebenprodukt von Gebäudeheizung, . . . Weiterlesen
Biogas auf umweltdatenbank.de■■■■
Biogas, auch Sumpfgas oder Faulgas genannt, entsteht durch anaeroben, mikrobiellen Abbau aus organischen . . . Weiterlesen
Geothermie auf umweltdatenbank.de■■■■
Geothermie ist die in Form von Wärme gespeicherte Energie unterhalb der Erdoberfläche (Synonym: Erdwärme). . . . Weiterlesen
Atomkraft auf umweltdatenbank.de■■■■
Selektive Beschichtung auf umweltdatenbank.de■■■■
Die Selektive Beschichtung ist eine spezielle Beschichtung auf dem Absorber eines Kollektors, die die . . . Weiterlesen
Holzkraftwerk auf umweltdatenbank.de■■■■
Ein Holzkraftwerk ist eine Anlage, die Holz zur Stromerzeugung nutzt. Wird neben Strom gleichzeitig Wärme . . . Weiterlesen
Blockheizkraftwerk auf umweltdatenbank.de■■■■■
Das Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine Öloder gasbetriebene Verbrennungs­kraftmaschine mit vergleichsweise . . . Weiterlesen
Nahwärmeversorgung ■■■■
Unter Nahwärmeversorgung versteht man im Gegensatz zur Fernwärmeversorgung ganzer Städte oder Stadtteile . . . Weiterlesen