Die Anlagenaufwandszahl ist ein Komponente, um den Primärenergiebedarf eines Hauses errechnen zu können. Die Anlagenaufwandszahl ist das Verhältnis von Aufwand zum erwünschten Nutzen (Bedarf) eines Energiesystems. Voraussetzung für die Berechnung der Anlagenaufwandszahl ist die Ermittlung des Jahresheizwärmebedarfs Qh nach DIN 4108-6. Die konventionelle Anlage besitzt eine primärenergetisch bewertete Anlagenaufwandszahl von 1,54 und die Wärmepumpenanlage eine Anlagenaufwandszahl von 1,28.

Ähnliche Artikel

Blitzschutz auf wind-lexikon.de■■■
Blitzschutz: Zur Vermeidung von Blitzschäden an einem Mast und deren Sensoren, wird eine Stahlstange . . . Weiterlesen
Einheitenzertifikat auf wind-lexikon.de■■■
Einheitenzertifikate benötigen Windenergieanlagen gemäß der SDL-Verordnung und dem EEG, um ans Netz . . . Weiterlesen
DIN ISO 16622 auf wind-lexikon.de■■■
Die internationale Norm DIN ISO 16622 "MeteorologieUltraschall-Anemometer /ThermometerAbnahmeprüfverfahren . . . Weiterlesen
Verfügbarkeit auf wind-lexikon.de■■■
Nach der DIN EN 61400-12 ist die Verfügbarkeit nach folgendem Verhältnis (in %) definiert: (GesamtstundenzahlAusfallzeiten) . . . Weiterlesen
Abdichtung ■■
Die Abdichtung ist eine Maßnahme, um Bauwerke oder Bauteile vor Wasser und Feuchtigkeit zu schützen . . . Weiterlesen