Eine Biogasanlage wird überwiegend von landwirtschaftlichen Betrieben errichtet, um mittels organischer Stoffe, wie Mist und Gülle, Biogas zu erzeugen. Biogasanlagen tragen zur Ressourcenschonung bei, da die Energie durch die Zersetzung organischer Produkte erzeugt wird.  Organische Substanzen werden zerkleinert und in einen beheizten Garbehälter, den Fermenter, gepumpt. Die organische Substanz wird dort von anaeroben Bakterien zersetzt und es entsteht Biogas.