Ein Reetdach ist ein mit Reet gedecktes Strohdach, das eine gute Wärmedämmung hat, dicht und sturmsicher ist. Die Eindeckung erfolgt entweder mit genähten oder gebundenen Matten. Aufgrund der Empfindlichkeit gegen Feuer und Funkenflug sind sie genehmigungspflichtig und unterliegen besonderen Brandschutz- und Versicherungsbedingungen.

Ähnliche Artikel

Brandschutzglas ■■
Brandschutzglas ist das Material einer Glasscheibe, die gegen Feuer länger als gewöhnliches Glas stabil . . . Weiterlesen
Brandschutz auf industrie-lexikon.de■■
Der Brandschutz umfasst Maßnahmen, den vom Feuer ausgehenden Schaden zu vermeiden oder zu vermindern; . . . Weiterlesen
Natürliche Dämmstoffe ■■
Natürliche Dämmstoffe sind Matten, Vliese und Filze aus Schafwolle (U-Wert 0,040-0,045), Baumwolle . . . Weiterlesen
Reet ■■
Reet ist ein Naturprodukt, das für die Deckung des Reetdaches verwendet wird. Die Blätter dieser Pflanze . . . Weiterlesen
Bimsstein ■■
Bimsstein ist ein hellgraues, vulkanisches Gestein mit einer hohen Porosität und Leichtigkeit. Durch . . . Weiterlesen
Feuerwehr auf allerwelt-lexikon.de
Englisch: ; ; Die Feuerwehr ist eine Institution, die für die Bekämpfung von Bränden zuständig ist. ; . . . Weiterlesen