Eine Regenwasseranlage sammelt das vom Dach abfließende Niederschlagswasser und führt es über Leitungen in eine Zisterne. Das in der Zisterne gesammelte Wasser wird mit Hilfe einer Hebepumpe zu den einzelnen Verbrauchsstellen, wie Toilettenspülung, Waschmaschinenanschluss oder zur Gartenbewässerung transportiert.

Das Speichervolumen einer Zisterne richtet sich nach dem Wasserverbrauch und der Größe der Dachfläche. Für einen 4-Personen-Haushalt rechnet man etwa mit 2- 4m³ Speichervolumen, bei einer Dachfläche von 100-150 m².

Ähnliche Artikel

Grauwassernutzung ■■■
Die Grauwassernutzung beschreibt die Wiederverwendung von relativ unverschmutztem (fäkalien- und fettfreiem) . . . Weiterlesen
Pultdach ■■
Mansarddach ■■
Das Mansarddach ist ein Dach mit unterschiedlichen Dachschrägen und gilt als das innovative Dach des . . . Weiterlesen
Intensivbegrünung ■■
Intensiv begrünte Dächer (mit Intensivbegrünung) werden auch Dachgärten genannt. Wie der Name schon . . . Weiterlesen
Kehle ■■
Die Kehle ist die Stelle am Dach , an welcher zwei aufeinander treffende Dachflächen eine Innenecke . . . Weiterlesen
Rigole ■■
Eine Rigole ist ein Entwässerungsgraben, in dem Oberflächenwasser (Regenwasser) eingeleitet und abgeführt . . . Weiterlesen
Dachablaufwasser ■■
Abdichtung ■■
Die Abdichtung ist eine Maßnahme, um Bauwerke oder Bauteile vor Wasser und Feuchtigkeit zu schützen . . . Weiterlesen
Hofentwässerung ■■
Die Hofentwässerung dient dem Schutz von Flächen und Gebäuden vor Schäden durch Regenwasser oder . . . Weiterlesen
Abwasser auf umweltdatenbank.de■■
Um die Gewässer zu schützen, müssen die Schadstoffe durch Behandlung des Abwassers und andere Maßnahmen . . . Weiterlesen