Mit Verstädterung wird das weltweite Verhalten von Menschen bezeichnet, die vom Land in die Stadt ziehen, weil es dort mehr Arbeitsplätze gibt weil die Landwirtschaft in ländlichen Regionen nicht genug Einkommen bietet (Landflucht).

Durch den ständigen Bau neuer Häuser und Straßen dehnen sich die Städte immer weiter aus, freie, unbebaute Natur geht verloren. Mittlerweile lebt mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Um 1870 gab es auf der ganzen Welt erst rund zehn Millionenstädte, heute sind es schon 229.

In Bayern ist es durch die Anstrengungen der Raumordnung zu einem Stillstand der Landflucht gekommen.

Ähnliche Artikel

Baubereich ■■■■■■
Der Baubereich ist ein Begriff, der im Kontext der Architektur und des Bauwesens Verwendung findet. Er . . . Weiterlesen
Radonschutz ■■■■■
Radon (Rn) ist ein radioaktives chemisches Element und zählt zu den Edelgasen. Da es sich in schlecht . . . Weiterlesen
Umweltfreundlich auf umweltdatenbank.de■■■■■
Ein Verhalten gilt als umweltfreundlich, wenn die Umwelt dadurch nicht geschädigt oder nachteilig verändert . . . Weiterlesen
Bestandsimmobilie ■■■■■
Eine Bestandsimmobilie ist eine Immobilie, die bereits fertig erbaut und erschlossen ist und oft auch . . . Weiterlesen
Grundstückspreis ■■■■■
Der Grundstückspreis beschreibt den Kaufpreis, der für ein Grundstück erhoben wird. Die anfallenden . . . Weiterlesen
Gehweg ■■■■■
Ein Gehweg ist ein befestigter oder gepflasterter Pfad, der für Fußgänger entlang von Straßen und . . . Weiterlesen
Bauwesen ■■■■■
Bauwesen ist ein breites und vielschichtiges Feld im Kontext der Architektur und des Bauens. Es umfasst . . . Weiterlesen
Bauarbeiter ■■■■
Bauarbeiter sind Fachkräfte, die in der Bauindustrie tätig sind und maßgeblich am Bau von Gebäuden, . . . Weiterlesen
Baugewerbe ■■■■
Baugewerbe ist ein Schlüsselbegriff im Bereich der Architektur und des Bauwesens, der sich auf die Branche . . . Weiterlesen
Viehzucht auf umweltdatenbank.de■■■■