Ein Balkon ist ein auskragender, nicht überdeckter, an den freien Seiten mit Brüstung oder Geländer umwehrter Anbau. Einen dreiseitig geschlossenen Balkon nennt man Loggia.

Um einen Balkon sinnvoll nutzen zu können, sollte er 1,20 m - 1,60 m tief sein. Bei der Konstruktion der Auskragung ist zu beachten, dass sie nicht zur Wärme- oder Kältebrücke wird. Abhilfe schafft hier eine sogenannte Iso-Korb-Konstruktion. Der Austausch sanierungsbedürftiger Balkone oder ihr nachträglicher Anbau ist durch Fertigbalkone möglich.

Ähnliche Artikel

Absturzhöhe ■■■■■
Absturzhöhe im Architekturkontext bezeichnet die vertikale Distanz von einer höher gelegenen Ebene . . . Weiterlesen
Balkonsanierung ■■■■
Unter einer Balkonsanierung versteht man die grundlegende Wiederherstellung oder Modernisierung eines . . . Weiterlesen
Metall ■■■■
Im Architekturkontext bezieht sich der Begriff "Metall" auf eine Vielzahl von Materialien, die in der . . . Weiterlesen
Geländer ■■■■
Ein Geländer ist eine Absturzsicherung oder ein PersonenführungselementGeländer im Architekturkontext:Geländer . . . Weiterlesen
Auskragung ■■■
Unter Auskragung versteht man das Vorspringen bzw. Vorkragen eines Gebäudeteils in der Fassade. So können . . . Weiterlesen
Wohnraum ■■■
Wohnraum ist ein Begriff, der im Architekturkontext die Räume umfasst, die zum Wohnen bestimmt sind. . . . Weiterlesen
Draht ■■■
Draht ist ein vielseitiger Werkstoff, der in der Architektur für eine breite Palette von Anwendungen . . . Weiterlesen
Baluster ■■■
Baluster sind kurze, dekorative, mit größerem Querschnitt, stark profilierte Säulen einer Balustrade, . . . Weiterlesen
Klappschwingfenster ■■■
Ein Klappschwingfenster ist ein Fenstervariante, bei der die Flügel des Fensters durch eine Scharniermechanik . . . Weiterlesen
Etagenwohnung ■■■
Die Etagenwohnung, also das Wohnen auf einer Etage, wird häufig mit dem Begriff des "Massenwohnens" . . . Weiterlesen