Das Wärmespeichervermögen ist die Fähigkeit von Baustoffen und Bauteilen Wärme zu speichern. Es errechnet sich aus dem Produkt der spezifischen Wärmekapazität, der Rohdichte und der Dicke des untersuchten Bauteils. Wasser ist der beste Wärmespeicher, da es eine hohe Wärmekapazität hat.

Ähnliche Artikel

Schalldämmung ■■■■
Schalldämmung ist die Reduzierung des Schalls, indem Bauteile die Schallwellen reflektieren oder absorbieren. . . . Weiterlesen
Baustoff ■■■
Baustoff ist die Bezeichnung für das Material, welches für die Errichtung von Gebäuden verwendet wird, . . . Weiterlesen
Baustoffklasse ■■■
Baustoffklasse ist die bauaufsichtliche Benennung von Baustoffen und Bauteilen entsprechend ihrem Brandverhalten . . . Weiterlesen
Bauteile ■■■
Es gibt 2 Bedeutungen von Bauteilen im Bauwesen. einzelne Teile eines Bauwerks oder einer baulichen Anlage . . . Weiterlesen
Abplatzung ■■■
Abplatzung beschreibt im architektonischen Kontext den Prozess, bei dem Teile eines Baustoffes, typischerweise . . . Weiterlesen
Dübel ■■■
Dübel sind Befestigungselemente, die in der Architektur und im Bauwesen verwendet werden, um Gegenstände . . . Weiterlesen
Wasserdampfdiffusion ■■■
Wasserdampfdiffusion bezieht sich im Architekturkontext auf den physikalischen Prozess, bei dem Wasserdampfmoleküle . . . Weiterlesen
Weisskalk auf allerwelt-lexikon.de■■■
Mischungen mit mehr als 95% Calciumoxid (CaO) nennt man Weisskalk. Weißkalk' ist ein Baustoff, der aus . . . Weiterlesen
Zement ■■■
Zement ist ein hydraulisches Bindemittel, das nicht nur an der Luft sondern auch unter Wasser erhärtet. . . . Weiterlesen
Ziegel ■■■
Ziegel sind Baustoffe aus Wasser, Lehm oder Ton, die bei ca. 1000 ° Celcius gebrannt werden. Zusatzstoffe . . . Weiterlesen