Alle Baulichkeiten außerhalb eines Gebäudes, wie z. B. Gartenanlagen, Zäune, Terrassen, Zuleitungen, Hausanschlüsse für Wasser- und Energieversorgung sowie Kanalisation und Außentreppen bezeichnet man als Außenanlagen.

Ähnliche Artikel

Hausanschluss ■■■■
Ein Hausanschluss ist ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur eines Gebäudes, der es mit Versorgungsleitungen . . . Weiterlesen
KGF ■■■■
KGF ist die Abkürzung für Konstruktions-Grundflächen. Diese dürfen in gewerblichen Räumen gemäß . . . Weiterlesen
Abführung ■■■■
Die Abführung im Architekturkontext bezieht sich auf den Prozess der Ableitung von Wasser oder anderen . . . Weiterlesen
Dacharten ■■■■
Es gibt verschiedene Dacharten, mit denen das Dach ein Gebäude Schutz vor Regen und Wind bietet. Verschiedene . . . Weiterlesen
Aufkantung ■■■■
Aufkantung bezieht sich im architektonischen Kontext auf eine erhöhte Kante oder Leiste, die dazu dient, . . . Weiterlesen
Tropfkante ■■■■
Tropfkante bezieht sich im Architekturkontext auf eine konstruktive Maßnahme, die dazu dient, Wasser . . . Weiterlesen
Wetterbeständigkeit ■■■■
Wetterbeständigkeit im Kontext der Architektur bezieht sich auf die Fähigkeit eines Bauwerks oder Materials, . . . Weiterlesen
Abwasser ■■■■
Unter Abwasser versteht man das Regenwasser von Dach und Grundstück sowie das verschmutzte Brauchwasser . . . Weiterlesen
Bauwert ■■■
Der Bauwert ist eine von mehreren Grundlagen für die Festsetzung des Beleihungswertes. Er besteht aus . . . Weiterlesen
Herstellungskosten ■■■
Die Herstellungskosten sind die Summe aller Aufwendungen, die zur gebrauchsfähigen Errichtung eines . . . Weiterlesen