Erlen sind Laubbäume. Ihr Kernholz ist rotbraun bis graurot mit gelegentlichen Markflecken. Erlenholz ist ein sehr weiches Holz und deswegen für den Hochbau ungeeignet. Gerne wird es jedoch im Grund- und Wasserbau verwendet. Es eignet sich für Grundpfähle und Rostschwellen. Auch im Möbelbau ist die Erle beliebtes Material, da es sich gut beizen und färben lässt.

Ähnliche Artikel

Eiche ■■■■
Eine Eiche ist ein Laubbaum, deren Holz zu den Harthölzern zählt. Die grössten Eichenvorkommnisse . . . Weiterlesen
Kirschbaum ■■■
Der Kirschbaum liefert ein Holz, welches aus einem gelblich- bis rötlich-weißes Splintholz und rotbraunem . . . Weiterlesen
Buche ■■■
Buchen sind Laubbäume, dessen Holz zu den Harthölzern zählt. Die gelblichweiße Farbe nach dem Einschnitt . . . Weiterlesen
Schmuck auf allerwelt-lexikon.de■■
Schmuck ist ein als schön empfundener Gegenstand, der zur Verschönerung einer Person oder Sache dient. . . . Weiterlesen
Bauschuttrecycling ■■
Bauschuttrecycling ist ein Verfahren, bei dem ein neuer Baustoff aus Bauschutt gewonnen wird. Technisch . . . Weiterlesen
Zaun auf allerwelt-lexikon.de■■
Ein Zaun ist eine künstliche Abgrenzung eines Grundstücks. Er kann aus Holz, Metall oder Kunststoff . . . Weiterlesen
Baustoff ■■
Baustoff ist die Bezeichnung für das Material, welches für die Errichtung von Gebäuden verwendet wird, . . . Weiterlesen
Schwinden ■■
Schwinden bedeutet, dass ein Material unabhängig von der Belastung sein Volumen verändert. Holz schwindet . . . Weiterlesen
Nachhaltigkeit ■■
Der Begriff Nachhaltigkeit spielt heutzutage eine große Rolle in der Architektur. Nachhaltigkeit in . . . Weiterlesen
Fasche ■■
Die Fasche ist ein Ornament meist eine Umrandung von Fenstern und Türen; - - Faschen können aus der . . . Weiterlesen