Thermographie ist ein Messverfahren, das den Wärmeaustritt eines Gebäudes misst. Das Verfahren baut darauf auf, dass jeder Körper entsprechend seiner Temperatur Wärme abgibt. Eine Thermographiekamera kann diese Wärmestrahlung aufnehmen und in eine Oberflächentemperatur umwandeln.

Die verschiedenen Temperaturen werden in unterschiedlichen Farben oder Grautönen verdeutlicht. So kann man beispielsweise bei einer Aufnahme einer Fassade deutlich die Fenster und Türen als  Schwachstellen  identifizieren.  Unzureichende Isolation, Luftdurchlässigkeiten und Wärmebrücken sind Mängel, die man mit Hilfe einer Infrarotkamera entdecken kann.