Stephan Braunfels wurde am 1. April 1950 in Überlingen geboren. Er studierte von 1970 bis 1975 an der Technischen Universität München Architektur.

Sein erstes Architekturbüro gründete er 1978 in München, 1996 ein Weiteres in Berlin. Seit 2004 unterrichtet er Städtebau an der Technischen Fachhochschule Berlin (TFH Berlin). Bekannte Werke sind z.B die Pinakothek der Moderne (München), das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (Parlamentsbibliothek, Berlin) und die „Neue Mitte“ in Ulm.