Das Schlafzimmer ist ein abgeschlossener Raum innerhalb einer Wohnung, der überwiegend zur Nachtruhe und zum Aufbewahren von Kleidung dient.

Dass ein gemütliches Schlafzimmer für mehr Gemütlichkeit im Alltag sorgt, ist allgemein bekannt. Mit einigen cleveren Ideen lässt sich dieser Effekt noch einmal verbessern. Die folgenden Einrichtungstipps helfen dabei, dass Sie sich direkt wohl fühlen. 

Schlafzimmer
Schlafzimmer

Eine der ersten Tipps betrifft direkt die Wandfarbe, die auf das allgemeine Ambiente einen nicht zu unterschätzenden Einfluss ausübt. Wer sich hier für wärmere Farbtöne entscheidet, profitiert von einem gemütlichen Flair. Möglich sind beispielsweise Naturfarben wie Karamell, Honig oder Nougat. Falls Sie sich eher für offensivere Einrichtungsstile interessieren, kommt für möglicherweise auch eine gestreifte Wand als Alternative infrage. 

Zudem ist die Einrichtung von Vorhängen zu empfehlen. Farblich sollten diese wiederum auf den Rest des Interieurs abgestimmt werden. Als eine weitere Möglichkeit zur optischen Aufwertung gelten ansprechende Kissen. Durch die entsprechende Farbenfroheit kann das gesamte Raumgefühl verbessert werden. Um leere Ecken auf optimale Art und Weise zu füllen, empfiehlt sich der Einsatz von dekorativen Skulpturen. Alternativ lassen Sie Ihr Schlafzimmer mit einigen schicken Pflanzen im Handumdrehen wohnlicher wirken.  

Mit beleuchteten Wandnischen verleihen Sie einem Raum mehr Spannung und Tiefe. Gleichzeitig sorgen Sie für einen erhöhten Stauraum. Für ein weiteres modisches Element können zudem Hängeleuchten sorgen. Weiterhin eignen sich natürlich auch andere Alternativen in diesem Segment. So oder so sollte die Leuchte ein durchaus wichtiges Element bei der Planung des Raumes darstellen. Neben praktischen Gesichtspunkten spielt dabei eben auch das Optische eine gewichtige Rolle. Für ein optimales Konzept sollten Sie auch noch indirekte Beleuchtungen ergänzen. 

Nicht nur die Wandfarbe ist für das allgemeine Konzept von Bedeutung, auch die Farbgebung der Möbel sollte aufeinander abgestimmt sind. Wer sich zum Beispiel für einen Landhausstil interessiert, sollte sich an den besten wärmeren Farben aussuchen und diese mit rustikaleren Materialien kombinieren. Vor allem in moderneren Schlafzimmern erfreuen sich dabei auch ganze Natursteinwände einer größeren Beliebtheit. 

Die richtige Anordnung der Möbel entscheidet ebenfalls darüber, für wie angenehm Sie Ihr Schlafzimmer halten. Idealerweise sollten Sie vom Bett die Tür oder das Fenster sehen. Weiterhin vermittelt ein Bett, das an der Wand steht, ein Gefühl der Sicherheit. Der Kleiderschrank lässt sich dann wiederum gegenüber platzieren. Für die Einsparung von Betriebskosten sollten Sie sich zudem auch über eine optimale Belüftung und Beheizung des Raumes Gedanken machen. 

Das richtige Bett auswählen 

Natürlich sollte auch das Bett über eine hohe Qualität verfügen. Mithilfe eines Boxspringbettes schaffen Sie gute Voraussetzungen für eine erholsame Nacht. So setzt sich dieses Produkt stets aus einer zweifach gefederten Liegefläche zusammen. Sie besteht allgemein aus einem Untergestell und einer Taschenfederkern-Matratze. Diese ist in der Lage, sich flexibel an den Körper anzupassen. Auf die obere Matratze kommt dann wiederum ein sogenannte Topper. Hierbei haben Sie selbst die Möglichkeit, sich das Material auszusuchen. 

Auch für kleinere Schlafzimmer kann sich ein Boxspringbett eignen, da es zwar relativ hoch, aber beliebig breit sein kann. Von 120cm bis hin zu 200cm sind verschiedene Breiten auswählbar. Somit fügt sich ein solches Bett flexibel in die Raumplanung ein. Darüber hinaus können Sie sich entscheiden, ob Sie zwei einzelne oder eine Matratze für Ihr Boxspringbett wählen. Dabei bleiben auch die Härtegrade variabel, sodass ein hoher Grad an Individualität entsteht. Falls notwendig, sind die Boxspringbetten außerdem mit einem zusätzlichen Bettkasten für mehr Struktur im Schlafzimmer lieferbar.

 

Photo by Alice Simkin on Unsplash