English: Volume-to-Area Ratio / Español: Relación Volumen-Superficie / Português: Razão Volume-Área / Français: Rapport Volume-Surface / Italiano: Rapporto Volume-Area

Die Baumassenzahl wird im Bebauungsplan festgelegt und gibt an, wieviel Kubikmeter Baumasse je Quadratmeter Grundstücksfläche zulässig sind. Maßgebend für die Berechnung ist die Grundstücksfläche, die im Baugebiet liegt.

Es gibt eine einfache Formel, mit der man die Baumasse berechnen kann: Grundstücksgröße x Baumassenzahl = zulässige Baumasse.

Ein Beispiel: Ist das Grundstück 1000 m² groß und die Baumassenzahl im Bebauungsplan mit 0,9 ausgewiesen, dann beträgt die zulässige Baumasse 900 m³.
bmz_baumassenzahl_baumasse

Allgemeine Beschreibung

Die Baumassenzahl (BMZ) ist ein Maß aus der Stadtplanung und Architektur, das angibt, wie viel Kubikmeter Baumasse je Quadratmeter Grundstücksfläche auf einem Baugrundstück zulässig sind. Sie wird in Bebauungsplänen festgelegt und dient dazu, die zulässige Bebauungsdichte eines Grundstücks zu regulieren. Eine Baumassenzahl von 3,0 bedeutet beispielsweise, dass pro Quadratmeter Grundstücksfläche bis zu 3 Kubikmeter Baumasse gebaut werden dürfen. Dieses Maß hilft dabei, ein Gleichgewicht zwischen der Bebauungsintensität und den verfügbaren Flächen für Grünanlagen, Verkehr und andere Nutzungen zu gewährleisten und spielt eine wichtige Rolle bei der städtischen Entwicklungsplanung.

Anwendungsbereiche

Die Baumassenzahl findet in verschiedenen Bereichen der Stadtplanung und Architektur Anwendung:

  1. Städtebau: Regulierung der städtischen Dichte und Gestaltung urbaner Räume.
  2. Wohnbau: Festlegung der maximalen Wohnfläche auf einem Grundstück.
  3. Gewerbebau: Bestimmung der zulässigen Größe von Geschäfts- und Bürogebäuden.

Bekannte Beispiele

In vielen Städten wird die Baumassenzahl genutzt, um eine ausgewogene städtische Entwicklung zu steuern. Beispiele hierfür sind Großstädte wie Berlin oder München, wo die Baumassenzahl in den verschiedenen Stadtteilen gezielt eingesetzt wird, um die Urbanisierung zu steuern und gleichzeitig Grünflächen und offene Räume zu bewahren.

Ähnliche Begriffe

Andere wichtige Begriffe im Zusammenhang mit der städtischen Planung sind:

  • Baulinie: Gibt die vorderste Baugrenze an einem Grundstück an.
  • Baufenster: Definiert den Bereich eines Grundstücks, der für Bebauung vorgesehen ist.
  • Grenzabstand: Beschreibt den erforderlichen Abstand eines Bauwerks zu den Grundstücksgrenzen.

Zusammenfassung

Die Baumassenzahl ist ein zentrales Instrument in der Architektur und Stadtplanung, das hilft, die Dichte und die Höhe der Bebauung zu regulieren. Sie ermöglicht es Planern und Architekten, nachhaltige und lebenswerte urbane Umgebungen zu schaffen, indem sie eine ausgewogene Bebauung sicherstellt, die sowohl ökonomische als auch ökologische Bedürfnisse berücksichtigt.

--


Ein häufiger Schreibfehler ist Baumaßenzahl.

Damit Ihre Suche nicht vergeblich ist, haben wir den Begriff aufgeführt.

Ähnliche Artikel

BMZ ■■■■■■■■■■
BMZ ist die Abkürzung für Baumassenzahl. Die Baumassenzahl wird im Bebauungsplan festgelegt und gibt . . . Weiterlesen
Geschossflächenzahl ■■■■■■■■■■
Die Geschossflächenzahl (GFZ) gibt an, wie viel Quadratmeter Geschossfläche je Quadratmeter Grundstücksfläche . . . Weiterlesen