Ein Immobilienkredit ist ein Kredit zur Finanzierung. Üblich sind langfristige Darlehen, die durch eine Hypothek/Grundschuld abgesichert sind, Bauspardarlehen, Privatkredite und andere Finanzierungsarten.

Sie hegen den Traum vom Eigenheim? Möchten Sie Ihre eigenen vier Wände selbst erbauen oder ein bestehendes Objekt sanieren sowie renovieren? Sobald dieser Wunsch steht, müssen wichtige Aspekte geklärt werden. Im Vordergrund stehen hierbei die Finanzen. Schließlich kostet das moderne Eigenheim im landesweiten Durchschnitt 340.000 Euro bei einer Grundstücksgröße von 700 bis 850 m² und einer Wohnfläche von ca. 150 m². Hinzu kommen die Nebenkosten. Eine immense Summe, die durch einen Immobilienkredit abgedeckt wird. Doch worauf gilt es bei der Aufnahme eines solchen Kredites zu achten? Was genau ist ein Immobilienkredit und unter welchen Umständen wird er vergeben?

Was ist ein Immobilienkredit?

Immobilienkredit
Immobilienkredit

Wann genau es sich um einen Immobilien­kredit handelt, machen die Banken und Kredit­geber nicht an einer festen Summe fest. Vielmehr ist der Zweck (Kauf, Ausbau, Moder­nisierung, Sanierung, Reparatur einer Immobilie) und die Art der Sicher­heit (Hypothek, Grund­schuld) ausschlaggebend. Wer sich für das Auf­nehmen eines solchen Kredites entscheidet, sollte im Vorfeld eine klare Planung durchführen denn der Kredit­betrag wird ja über viele Jahre zurückgezahlt werden.

Einsatzbereich der Immobilienkredite

Die Aufnahme eines Immobilienkredits hängt meist mit der Planung und dem Erwerb einer Immobilie zusammen. Schließlich handelt es sich hierbei um ein recht kostspieliges Vorhaben, welches nur wenige Menschen sofort aus der eigenen Tasche zahlen können. Des Weiteren kommen Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten als Grund für die Aufnahme eines Immobilienkredits vor. Wer ein Haus gebaut hat, muss dieses Einrichten. Kosten für Möbel der Küche, des Badezimmers sowie der Wohnbereiche summieren sich schnell. Dies macht das Aufnehmen eines Immobilienkredits erforderlich. Auch nach dem Abschluss eines Studiums oder einer langjährigen Weiterbildung wie dem Techniker oder Meister haben viele Menschen Schulden. Diese sollen abgezahlt werden. Oftmals kommt es dabei zu einer Umschuldung. Ein Kredit mit hoher Zinslast wird durch einen neuen Kredit ersetzt, der deutlich weniger Zinsen erfordert. Teure Altkredite sollten Sie unbedingt durch einen neuen Kredit ersetzen. Schließlich profitieren Sie aktuell (2021) von historisch niedrigen Zinsen, welche Ihnen ein immenses Sparpotenzial bieten.

Worauf sollten Sie bei der Kreditaufnahme achten?

Die bestehenden Niedrigzinsen lassen viele Angebote der "0 Prozent Finanzierung" aufkommen. Auch das Aufnehmen eines Immobilienkredits geht mit sehr niedrigen Zinsen einher. Zwar ist dies zum Vorteil des Verbrauchers, dennoch gibt es einige Aspekte, die besonders zu beachten sind. Denn nicht immer geht mit diesen Angeboten absolute Sicherheit für Ihr Geld einher. Die Aufnahme eines Immobilienkredits sollte besonders gut durchdacht werden. Denn im Vergleich zu anderen Kreditmodellen verpflichten Sie sich nicht nur für wenige Monate zum Zurückzahlen der Raten. Vielmehr definieren Sie das Zurückzahlen von Raten für die nächsten Jahrzehnte. Aus diesem Grund sollten die monatlichen Raten nicht zu optimistisch berechnet werden. Viele Menschen wünschen sich eine möglichst kurze Rückzahlungsdauer. Daher werden Ausgaben für Lebensmittel oder Freizeitaktivitäten klein gehalten. In der Realität stoßen Sie jedoch plötzlich an Ihre Grenzen, wenn Sie mehr als geplant für Lebensmittel, Versicherungen, Freizeit sowie Luxusanschaffungen ausgeben. Hohe Raten sind daher ein absolutes No-Go. Die monatlichen Raten des Kredites sollten sich locker sowie problemlos abzahlen lassen. Wichtig ist es, dass Sie die Sondertilgung bei der Aufnahme des Immobilienkredits prüfen. Unter einer Sondertilgung versteht man die zusätzliche Rückzahlung eines Teilbetrages, über den festgesetzten Rhythmus hinausgehend. Bekommen Sie beispielsweise einen großen Bonus Ihrer Firma und möchten diesen direkt in die Tilgung des Kredites fließen lassen? Dann muss die sogenannte Sondertilgung durchgeführt werden. Da diese jedoch die Laufzeit Ihres Kredites minimiert und der Bank somit weniger Zinsen einbringt, wird die Sondertilgung bei manchen Geldgebern abgelehnt. Für Verbraucher/innen ist die Sondertilgung jedoch nur von Vorteil. Besonders praktisch sind Sondertilgungen, wenn Sie in vielen Jahren mit einem besseren Kreditangebot rechnen. So können Sie hochzinsige Altkredite mit modernen, kostengünstigeren Modellen abbezahlen. Dies spart auf Dauer sehr viel Geld.

Beurteilen Sie die Geldgeber

Online finden sich zahlreiche Vergleichsportale, in denen Sie die Geldgeber des Immobilienkredits miteinander vergleichen können. Sicherlich sind Sie zunächst auf Aspekte wie die Zinsen sowie die zur Verfügung stehenden Geldsummen bedacht. Doch drei weitere Aspekte sollten unbedingt im Fokus Ihrer Entscheidung stehen. Nur so gelingt es Ihnen, sicher, vertrauenswürdig und dauerhaft bezahlbar einen Kredit zu finden.

  • Achten Sie zunächst auf die Vertrauenswürdigkeit des Angebotes. Vergleichen Sie hierzu die Werbung mit dem eigentlichen Kreditvertrag. Handelt es sich um eine lockende Werbung, die sich in der Realität (dem Kreditvertrag) als Märchen erweisen? Oder erhalten Sie alle beworbenen Aspekte direkt in den Vertrag übertragen? Dabei gilt es auch auf das Kleingedruckte des Vertrages zu achten. Denn oftmals wird der effektive Jahreszins nicht direkt genannt. Dieser ist jedoch der ausschlaggebende Faktor für die tatsächlichen monatlichen Raten, welche von Ihrem Konto abgebucht werden.
  • Des Weiteren sollten Sie auf den Datenschutz achten. In einer enthüllenden Reportage zeigte sich, dass einige Anbieter mit Minuszinsen werben, um an die vertraulichen Daten der Antragsteller/innen zu gelangen. Bei Minuszinsen gilt es grundlegend misstrauisch zu werden. Schließlich besagt der Minuszins, dass Sie Geld dafür erhalten, einen Kredit aufzunehmen. Bei gesundem Menschenverstand wird klar, dass solange die Refinanzierung der Banken mit positiven Zinsen bedient werden muss, ein negativer Zins nicht mit Seriosität, Datenschutz und Verlässlichkeit einhergehen kann.
  • Achten Sie auch auf die Laufzeit und Ratenhöhe. Möchten Sie einen Kredit bis 100.000 aufnehmen? Dann können Sie bei diversen Vergleichsportalen für einen solchen Immobilienkredit vergleichen. Die Anfrage findet zunächst SCHUFA-neutral statt, sodass Sie sich nicht um Ihren Schufa-Score sorgen müssen. Sollten sich zum Ergebnis der Suchanfrage Fragen ergebe, können Sie den kostenlosen Service der Kreditberatung nutzen. Zur Sicherheit trägt zudem die verschlüsselte Übertragung all Ihrer Daten bei. Diese vertraulichen Informationen werden lediglich an Banken und Partner übermittelt.

Wie können Sie Geld beim Hausbau sparen ?

Ihr Traumhaus erweist sich als echte Kostenfalle? Dann gilt es die benötigte Kreditsumme etwas zu minimieren. Dies gelingt mit einfachen Mitteln, beispielsweise dem Erwägen eines kleineren Grundstücks. Muss das Haus wirklich 10 Zimmer haben oder genügen 6 Zimmer vollkommen? Wenn ein freistehendes Haus kein absolutes Muss ist, können Sie sich auch für eine Doppelhaushälfte oder ein Reihenhaus entscheiden. Diese sind meist zu deutlich günstigeren Konditionen zu erwerben als die freistehenden Einfamilienhäuser.

Photo by Tierra Mallorca on Unsplash