F

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Fensterflügel', 'Fundament', 'Fenster'

Fugenmörtel ist wasserundurchlässiger und frostfester Werkmörtel, der in verschiedenen Farben, wie z.B. schwarz, grau, weiß, rot, braun und ocker erhältlich ist. Er findet Verwendung für Fugen von Sichtmauerwerk , z.B. bei Riemchenverblendungen an Hausfassaden oder zum Verfugen von Glasbausteinen. Bei einer Fugenbreite von 20 mm und mehr verwendet man Spezialfugenmörtel, der nicht so leicht reißt wie Herkömmlicher. 

Fundamente und Gründungen übertragen die Last eines Gebäudes gleichmäßig in das Erdreich, den Bauuntergrund. Es gibt unterschiedliche Baugründe: Gute und belastbare wie Lehm-, Ton- und Felsböden, mittlere wie Kiesböden oder schlechtere wie Moorböden. Nach dem Baugrund richten sich auch die Fundamente.

Der Fundamenterder wird als geschlossener Ring in den Fundamenten eines Gebäudes verlegt, um gefährliche und fehlerhafte Spannungen in das Erdreich abzuführen. Der Fundamenterder übernimmt den Hauptpotentialausgleich und kann außerdem als Blitzableiter verwendet werden. Der Fundamenterder muss bei der Ausführung der Fundamente verlegt werden. Als Material wird in der Regel für den Fundamenterder verzinkter Stahl oder verbleites Kupferband verwendet.


Funkalarmanlagen
sind Überwachungsanlagen, die unbefugtes Öffnen von Gebäudeteilen erkennen und Alarm melden. Sie bestehen aus verschiedenen Komponenten wie z.B. Magnetkontakten , Glasbruchmelder , Riegelschaltkontakt , welche zur Überwachung an Türen und Fenstern montiert werden.
Funkalarmanlagen übermitteln Einbruchsignale im Gegensatz zur verkabelten Einbruchmeldeanlage per Funk.
Diese werden auf die dafür vorgesehenen Frequenzen gesendet, um Störungen durch Fremdsignale möglichst zu unterbinden. Durch die geringe Verkabelung ist die Installation ohne große bauliche Veränderung an Wänden möglich, da wenig Kabel nachträglich unter Putz geführt werden müssen.

Eine Fußbodenheizung  ist eine Heizung, bei der im Heizestrich des Fußbodens großflächig Rohrleitungen verlegt werden, welche durch erwärmtes Wasser oder durch erwärmte Luft durchströmt werden. Die Wärme wird als Strahlungswärme dem Raum zugeführt und wird daher als angenehmer empfunden als die von Heizkörpern produzierte Konvektionswärme.