F

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Fenster', 'Fensterbank', 'Fensterflügel'

Die Fensterbank ist der horizontale, untere Abschluss eines Fensters   im Innen- und Außenbereich. Die innere Fensterbank wird mit einer Nut im Rahmen eingelassen und außen als Sohlbank in einen Falz eingelassen.

Der Fensterbeschlag  ist ein Beschlag am wandseitigen Fensterrahmen zum Öffnen, Schließen und Bewegen eines Fensters. Zum Verschließen dienen vor allem Ankettel, Riegel und Vorreiber sowie Stangen­verriegelungen.

Der Fensterflügel ist die bewegliche Verschlussfläche eines Fensters und besteht im Wesentlichen aus Flügelrahmen, Verglasung und Beschlägen.

Ein Fensterladen, meist aus Holz, aber auch aus Metall oder Kunststoff verschließt im geschlossenen Zustand eine  Fensteröffnung. Neben ihrer Eigenschaft als gestaltendes Element besitzen Fensterläden weitere Funktionen, wie Fenstersicherung, Wetter,- Sicht- und Schallschutz

Der Fensterrahmen ist eine separate, mit dem Bauwerk fest verbundene Konstruktion. Der  Blockrahmen oder Zargenrahmen wird in die Fenster öffnung eingesetzt, während der Blendrahmen der Außenfassade vorgeblendet wird.

Die Versorgung von Gebäuden mit Heizwärme oder Warmwasser kann durch Fernwärme erfolgen.


Fertigbauteile sind Bauteile , die serienmäßig oder in größerer Stückzahl in entsprechenden Betrieben oder Werken für den schnellen und rationellen Einbau auf der Baustelle gefertigt werden. Sie können als komplette Einheit verschiedene Bauleistungen enthalten, wie z.B. Wandbauteile mit eingebauten Installationen. 


Fertigestrich ist eine andere Bezeichnung für Trockenestrich .

Fertiggaragen werden aus den unterschiedlichsten Baustoffen im Werk gefertigt und samt Fundament an den künftigen Standort geliefert.

Die Fertigstellung einer Wohnung im Sinne des Steuerrechts ist dann gegeben, wenn der Bezug zugemutet werden kann.