Unter einer Balkonsanierung versteht man die grundlegende Wiederherstellung oder Modernisierung eines Balkons.

Ein undichter oder rostiger Balkon sollte schnellstmöglich saniert werden, um die Sicherheit der Bewohner gewährleisten zu können. Auch ein defektes Balkongeländer bietet keine ausreichende Absturzsicherheit.

Was versteht man unter einer Balkonsanierung und welche Balkongeländer stehen zur Auswahl?

Balkongitter
Balkongitter

Unter einer Balkonsanierung versteht man die Instandsetzung des Balkons durch eine baulich-technische Umgestaltung. Ziel ist es, Schäden zu beseitigen und den ursprünglichen Zustand der Immobilie wieder herzustellen. Im Vergleich zur Renovierung liegt einer Sanierung immer ein Schaden an der Immobilie zugrunde.

Wann muss ein Balkon saniert werden?

Bei Balkonen besteht die große Gefahr, dass die verwendeten Materialien altern. Insbesondere alte Balkone weisen oft Mängel hinsichtlich der Tragplatten auf. Denn früher wurde Estrich auf der Oberseite angebracht, woraufhin Fliesen verlegt wurden. Diese dehnen sich je nach Temperatur in unterschiedlichem Maße aus, sodass Risse entstehen können. Dringt dann fortlaufend Regenwasser in die Risse ein, rosten die Bewehrungseisen. Gleichzeitig können Kalkausblühungen Risse begünstigen, sodass Feuchtigkeit in die Materialien zieht und Rost gefördert wird. Bröckelt der Beton bereits, ist eine umfassende Sanierung anzuraten. Auch die Unterseite des Balkons kann betroffen sein. Finden sich hier bereits Moos, Kalkränder oder Risse im Beton, ist Regenwasser eingedrungen. Während die Oberseite in Eigenregie saniert werden kann, gestaltet sich die Sanierung der Unterseite des Balkons schwieriger, sodass ein Fachmann beauftragt werden sollte. Auch alte Balkongeländer können eine Gefahrenquelle darstellen. Rostige, marode Geländer bieten ebenfalls keinen zuverlässigen Schutz für die Bewohner des Wohnobjekts – das Geländer sollte schnellstmöglich ausgetauscht werden.

Welche Balkongeländer gibt es?

Wer sich nach einem neuen Balkongeländer umsieht, profitiert von einer breiten Produktauswahl. Im ersten Schritt gilt es aus diesem Grund zu bestimmen, welches Material sich für den heimischen Balkon eignet. Wir stellen vier gängige Materialien für Balkongeländer vor!

Balkongeländer aus Edelstahl und Glas

Balkongeländer aus Edelstahl und Glas wirken besonders edel und bieten einen zuverlässigen Windschutz. Alle Befestigungen und Pfosten bestehen in diesem Fall aus robustem, wetterbeständigem Edelstahl. Die Glaselemente werden eingehängt. Hier stehen klarsichtige, satinierte, gefärbte und mit Mustern versehene Glasfronten zur Auswahl. Wer sich vor den Blicken der Nachbarn schützen und die Privatsphäre fördern möchte, greift zu gefärbten Glasfronten oder Milchglasfronten. Acrylglas ist zudem pflegeleichter als Echtglas. Allerdings sind Balkongeländer aus Echtglas witterungsbeständiger und langlebiger. Der Nachteil: Glasfronten müssen häufig gesäubert werden, da Schmutzpartikel schnell sichtbar sind.

Balkongeländer aus Kunststoff

Balkongeländer aus Kunststoff sind pflegeleicht und kostengünstig. Wer sich für ein Kunststoffgeländer in dunklen Farben entscheidet, verringert den Zeitaufwand beim Putzen, da Schmutz und Pollenflüge auf dunklen Materialien kaum auffallen. Ähnlich wie Vinylböden können auch Balkongeländer aus Kunststoff in Holzoptik erworben werden.

Balkongeländer aus Edelstahl

Balkongeländer aus Edelstahl oder Aluminium gehören zu den klassischen Arten der Balkongeländer und können in Naturoptik oder pulverbeschichtet erworben werden. Sie sind rostfrei und langlebig. Gleichzeitig erfordern besagte Balkonverkleidungen wenig Aufwand beim Putzen, da die Brüstung aus Metall besonders pflegeleicht ist. Neben schlichten Designs besteht auch die Möglichkeit, Edelstahlgeländer in historischen Stilen wie dem Jugendstil zu erwerben. Moderne Gebäude verfügen im Durchschnitt über Balkonverkleidungen mit Pfosten aus Metall und Alu-Blechflächen. Diese sind in verschiedenen Farben im Handel erhältlich.

Balkongeländer aus Holz

Auch Balkongeländer aus hochwertigem, witterungsbeständigem Holz gehören zu den klassischen Geländern für den Balkon. Insbesondere bei Holz-, Vollholz- oder Fachwerkhäusern können Geländer aus Holz hervorragend in die bestehenden Holzelemente des Hauses integriert werden, sodass ein einheitliches Gesamtbild entsteht. Hier existieren geschlossene oder offene Bauweisen. Letztere können aus horizontalen, diagonalen oder vertikalen Latten bestehen. Die Geländerpfosten sind in der Regel aus Holz gefertigt, können jedoch auch aus Metall erworben werden. Mithilfe eines hochwertigen Lacks oder einer Lasur kann das Holzgeländer individuell an die Hausfassade angepasst werden. Gleichzeitig schützt eine Beschichtung das Holz vor Witterungen.

Fazit

Eine Balkonsanierung umfasst die Instandsetzung eines Balkons. In diesem Zuge kann neben der Sanierung der Ober- und Unterseite des Balkons auch die Balkonbrüstung erneuert werden. Im Handel hat man die Auswahl zwischen Balkongeländern aus Edelstahl und Glas oder Kunststoff sowie den klassischen Materialien Holz und Edelstahl.

Bild von Mylene2401 auf Pixabay

Ähnliche Artikel

Wärmebrücke ■■■■
Wärmebrücke: Wärmebrücke ist die Bezeichnung für verstärkten Wärmedurchtritt mit der Gefahr von . . . Weiterlesen
Baufeuchte ■■■■
Baufeuchte: Baufeuchte ist die Bezeichnung für diejenige Feuchte, welche Baustoffe nach der Erstellung . . . Weiterlesen
Baufeuchte auf umweltdatenbank.de■■■■
Architektenhaus ■■■■
Ein Architektenhaus ist (meist) ein Einfamilienhaus, das von einem Architekten individuell entworfen, . . . Weiterlesen
Schwarze Wanne ■■■■
Die Schwarze Wanne ist eine Abdichtung aus Bitumen oder Kunststoffbahnen, die im Boden befindliche Bauteile . . . Weiterlesen
Fototapete ■■■■
Eine Fototapete ist eine Tapete, die real anmutende oder abstrakte Motive von Landschaften, Gegenständen . . . Weiterlesen
Kundenorientierte Planung ■■■
Kundenorientierte Planung: Kundenorientierte Planung bedeutet, eine Immobilie nach den Bedürfnissen . . . Weiterlesen
Lampen ■■■
Lampen: Lampen dienen der Beleuchtung von Wohnungen, Straßen und Plätzen. Sie bestehen im allgemeinen . . . Weiterlesen
Haus im Haus ■■■
Das Haus im Haus besteht grundsätzlich aus gestapelten Maisonette-Wohnungen in Zweier-Hausgemeinschaften, . . . Weiterlesen
Imprägniermittel ■■■
Imprägniermittel: Imprägniermittel sind Stoffe, die eine ausgeprägte Wasser abweisende Wirkung besitzen, . . . Weiterlesen