T

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Tiefgarage', 'Türmaße', 'Ton'

Tiefengestein ist ein in der Tiefe langsam erstarrendes und daher dichtes grobkristallines Erstarrungsgestein mit gut polierbaren Eigenschaften. Die wichtigsten Vertreter der Tiefengesteine sind Granit , Granodiorit, Diorit und Gabbro. Es handelt sich um Gesteine der Kalkalkali- Reihe. 

Tiefgaragen sind Garagen , deren Fußböden im Mittel nicht weniger als 1,50 m unter der Geländeoberfläche liegen. Für die Planung einer Tiefgarage müssen bestimmte Maße eingehalten werden. Ein Stellplatz muss mindestens 5 m lang sein.


Ton ist ein natürlich vorkommendes Material, das im gebrannten Zustand der Ziegelherstellung dient. Die einzelnen Tonmineralteile haben eine Korngröße unter 0,01 mm und sind durch Verwitterung enstanden. Ton besteht aus Kaolinit und feinen Quarz -, Feldspat-, Kalkspat- und Glimmerteilchen sowie Schluff. 


Tragende Konstruktionen
haben die Aufgabe, Lasten aufzunehmen und in den Baugrund abzugeben. Das Ableiten und Tragen von Lasten kann die alleinige Aufgabe eines tragenden Bauteils sein, wie z.B. von Stützen und Deckenbalken. Andere tragende Konstruktionen, wie Decken oder Wände, haben außderdem zusätzliche Aufgaben, wie z.B, das Gebäudeinnere vor klimatischen Einflüssen zu schützen.


Tragend ist ein Wand
, wenn sie außer ihrem Eigengewicht auch Lasten aus Decken, Dach , anderen Wände etc. abträgt. Mauersteine und Mörtel für tragende Wände werden mit Mindest-Festigkeiten hergestellt.  Tragende Wände werden aus Beton , Kalksandstein oder Mauerziegel hergestellt, nicht tragende Wände sind Leichtbauwände aus Gipskartonplatten , Holz oder Leichtbausteinen.

- Transparente Wärmedämmung :
Die Transparente Wärmedämmung  ist ein lichtdurchlässiges Dämmaterial, das den Wärmeverlust von Innen nach Außen verringert, also wärmedämmend wirkt und zudem das Sonnenlicht nach innen durchtreten lässt, wo es in Wärme umgewandelt wird. Die Transparente Wärmedämmung wird auf eine massive, schwarze  Speicherwand mit einer guten Wärmeleitfähigkeit angebracht, von der das Sonnenlicht absorbiert wird. Die Wärme strömt dann direkt durch die Mauer ins Innere und liefert dort einen Beitrag zur Raumheizung. 


Trass ist ein feingemahlener, natürlicher, aufbereiteter, saurer und puzzolanischer Tuffstein, der gemischt mit gelöschtem Kalk (Traßkalk) ein hydraulisches Bindemittel ergibt, das auch unter Wasser abbindet. Er wird als Trassmörtel, Trasszement und Trassbeton eingesetzt.


Die Traufe ist die unterste, waagerechte Begrenzungslinie geneigter Dachflächen, an denen meist die Regenrinnen zum Abtransport des Regnwassers angebracht sind. Um diese Dachkante vor Feuchtigkeit zu schützen, leiten speziell geformte Traufziegel oder Traufbleche das Wasser in die Regenrinne. Die  maximal zulässige Traufhöhe, also die Höhe der Traufe  über der Geländeoberfläche wird oft im Bebauungsplan festgelegt. 


Eine Treppe ist ein Bauteil aus mindestens drei aufeinander folgenden Stufen. Sie kann durch Aneinanderreihen von Treppenläufen und Treppenpodesten gebildet sein. Das Steigungsverhältnis einer Treppe bestimmt die Länge und die Höhe der Treppe.

treppe,gewendelt

Beim Trittschall handelt es sich um einen Körperschall, der z.B. durch Gehen, Möbelrücken, Klopfen entsteht. Das störende Geräusch wird mechanisch direkt in die Decke eingeleitet und in die benachbarten Räume - überwiegend in die unteren - abgestrahlt.