A

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Attika', 'Autostellplatz', 'Abgehängte Decken'

Der Außenputz dient in erster Linie dem Schutz der Außenfassade gegen Witterungseinflüsse. Den traditionellen mineralischen Kalkputzen folgten Kalk-Zement -Putze, Leichtputze, Silikatputze und Kunstharzputze. Der Außenputz sollte insgesamt mindestens 2 cm dick sein und wird in der Regel dreischichtig (Spritzbewurf, Unter-, Oberputz) aufgetragen. 


Eine Außentreppe ist eine Treppe , die sich außerhalb der Gebäudehülle befindet. Meist führen Außentreppen vom äußeren Bodenniveau in den ersten oder in mehrere Stockwerke des Gebäudes. Auch der Zugang zu einem Keller wird oft über eine Außentreppe ermöglicht. Bei nicht überdachten Außentreppen muss auf die angemessene Rutschfestigkeit der Stufen geachtet werden. Außentreppen sollten aus Witterungsbeständigen Materialien erstellt werden.

Als Außentür wird eine von außen in das Gebäudeinnere führende Tür bezeichnet. Diese sollte in der Regel Witterungschutz, Schallschutz und Einbruchsschutz bieten und deswegen aus entsprechend anderen Materialien als Innentüren hergestellt sein. ( z.B. Hartholz, Aluminium, Stahl, ...) Außerdem sind sie zusätzlich durch einem witterungsfesten Anstrich und Schlagregen­schutz­maßnahmen zu schützen. Das Rohbaumaß der Tür sollte mindestens 101,0 cm x 200,5 cm betragen. 

 

Eine Außenwand bzw. Außenwände werden als tragende oder nichttragende Wand ein-, zwei- oder mehrschalig errichtet. Bei zweischaligen Konstruktionen bezeichnet man die äußere Schale auch als Vorsatzschale.


Aussparungen sind wichtige Planungsbestandteile in der Ausführungsplanung . Bei Neubauten werden in der Werkplanung Öffnungen, Schächte und Kanäle in Wänden und Decken vorgesehen. z.b. für Elektroleitungen und sanitäre Installationen.


Aussteifende Wände
dienen der Aussteifung des Gebäudes oder der Knickaussteifung tragender Wände. Sie gehören nicht zu den tragenden Wänden, da sie vorrangig zur Abtragung horizontaler Lasten (z.B. Wind) herangezogen werden und nur anteilig Lasten aus der Decke mit übernehmen. 


Ausstiegsfenster werden nach außen geklappt und erleichtern den Weg aufs Dach , z.B für Wartungsarbeiten. Ausstiegsfenster sind vor allem notwendig, wenn ein Schornsteinfeger einen Zugang zum Dach benötigt, um seine oft jährliche Wartungs- und Kontrollarbeiten zu vollziehen. 

 Nach jeder Landesbauordnung sind bei Neubauten jeglicher Art (aber auch bei vielen Umbauten), ausreichend Autostellplätze auf eigenem Grund vorzusehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Grundstücksbesitzer einen Autostellplatz benötigt oder nicht.


Azulejos
sind bunte, glasierte Wandkacheln für Außen- und Innendekoration, die von Mauren nach Spanien gebracht und bis heute als Baukeramik im Einsatz sind.