K

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Klappfenster', 'Kanneluren', 'KGF'


KGF
ist die Abkürzung für Konstruktions-Grundflächen. Diese dürfen in gewerblichen Räumen gemäß GIF und Din 277 nicht in die Mietfläche einfliessen. Konstruktions-Grundflächen umfassen folgende Flächen: 
  1. Außenwände  
  2. Grundflächen von aufgehenden Bauteilen wie Wände und Stützen, die zur konstruktiven, d.h. tragenden und/oder aussteifenden Raumbildung eines Bauwerkes notwendig sind 
  3. Grundflächen der Umschließungswände, technischen Funktions- und Verkehrsflächen
  4. Grundflächen der Installationskanäle und -schächte, Schornsteine sowie Kriechkeller, die gemäß DIN 277 Konstruktions-Grundfläche sind.


Kiefernholz ist ein recht dauerhaftes Holz, welches eine weisse bis rötliche Färbung aufweist. Vor eine Oberflächenbehandlung muss das Kiefernholz entharzt werden. Es ist härter als Fichten - oder Tannenholz. 


Ein Kippfenster ist ein Fenster mit beweglichen Fensterflügeln, die sich oben öffnen und unten angeschlagen sind. Kippfenster werden meist als Oberlichtfenster verwendet und können nur schwer gereinigt werden.

Kirschbaumholz besteht aus einem gelblich- bis rötlich-weißes Splintholz und rotbraunem Kernholz . Das Holz hat einheitliche Strukturen mit feinen Poren und dichten Fasern. Es zählt zu den mittelschweren Hölzern, ist jedoch fest und zäh und hat gute Festigkeitseigenschaften. Nachteil von Kirschholz ist die starke Schwindung. Häufig kommt es zu Rissbildung oder Verformung. Das Holz ist unbehandelt nicht witterungsbeständig und wird deswegen meist im Innenausbau oder im Möbelbau verwendet.  Durch seine attraktive Oberflächenstruktur ist es sehr beliebt als Fußboden.

 

 


Das Klappfenster ist ein spezieller Fensterverschluss mit beweglichen Fensterflügeln. Die Flügel des Klappfensters sind, im Gegensatz zum Kippfenster , oben angeschlagen und öffnen unten nach außen oder nach innen. Bei einem nach innen öffnenden Flügel ist der Regenschutz unzureichend. An der Fassade aufsteigender Lärm und Wärme können ungehindert eindringen. Eine Reinigung ist erschwert. 

Klappläden sind seitlich neben einem Fenster sitzende, meist aus Holz gefertigte Flügel, die an der Außenwand mit beweglichen Scharnieren befestigt sind und so flexibel geöffnet und geschlossen werden können.

In hochbelasteten Kläranlagen fallen frische Abwasserschlämme mit hohem Gehalt an organischen Stoffen an. Die Beseitigung dieser Schlämme setzt die Klärschlammstabilisation voraus. Übliche Verfahren hierzu sind die Schlammfaulung und die aerobe Behandlung der Schlämme. Die Schlammfaulung geschieht unter Luftabschluss. Dabei werden die organischen Bestandteile des Frischschlammes abgebaut und in Kohlenstoffdioxid, Methan und Schwefelwasserstoff übergeführt.

- Klassische Werbung :
Bei der klassischen Werbung für Immobilien sind folgende Massnahmen denkbar: 
  • Anzeigen in Tageszeitungen, Fachzeitschriften oder Fachmagazinen
  • Verkaufsschilder
  • Baustellenschilder
  • City-Light-Poster
Je nach Projektart und Größe sind die jeweiligen Maßnahmen auf Effektivität zu überprüfen.


Der Klassizismus ist eine Stilepoche, die sich  in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entwickelte und die klassische Formensprache der antiken Architektur in Europa und Nordamerika wiederaufleben ließ. Kennzeichnend sind einfache, geometrische und nachvollziehbare Formen, die logischen Gesetzmäßigkeiten zugrunde liegen. Material und Bauformen wurden wieder sichtbar, Ornamente wurde vermieden. 

- Kleinsiedlungsgebiet WS :
Auszug aus der neugefassten Baunutzungsverordnung (BauNVO ) vom 23.01.1990 :

In Kleinsiedlungsgebieten -WS- sind laut  §2 zulässig:
  • "Kleinsiedlungen einschließlich Wohngebäude mit entsprechenden Nutzgärten, landwirtschaftliche Nebenerwerbsstellen
  • die der Versorgung des Gebiets dienenden Läden, Schank- und Speisewirtschaften sowie nicht störenden Handwerksbetriebe"
Ausnahmen sind:
  • "sonstige Wohngebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen
  • Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke
  • Tankstellen
  • nicht störende Gewerbebetriebe"