V

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Villa Savoye', 'Verkehrsflächen', 'Volute'

Mit Verstädterung wird das weltweite Verhalten von Menschen bezeichnet, die vom Land in die Stadt ziehen, weil es dort mehr Arbeitsplätze gibt weil die Landwirtschaft in ländlichen Regionen nicht genug Einkommen bietet (Landflucht). Durch den ständigen Bau neuer Häuser und Straßen dehnen sich die Städte immer weiter aus, freie, unbebaute Natur geht verloren. Mittlerweile lebt mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Um 1870 gab es auf der ganzen Welt erst rund zehn Millionenstädte, heute sind es schon 229. 
In Bayern ist es durch die Anstrengungen der Raumordnung zu einem Stillstand der Landflucht gekommen.


VF
ist die Abkürzung für Verkehrsfläche. Verkehrsflächen sind Bereiche, welche die Erschließung von Räumen oder Gebäuden ermöglichen, wie z.B Flure , Eingangsbereiche, Treppen , Rolltreppen etc. 

  1. Verkehrsflächen dürfen in gewerblichen Räumen gemäß GIF und Din 277 nicht in die Mietfläche einfliessen. Verkehrsflächen umfassen folgende Flächen:feste und bewegliche Treppenläufe und Rampen und deren Zwischenpodeste (Ausnahme Geschosspodeste), Aufzugsschacht-Grundflächen je Haltepunkt 
  2.  Fahrzeugverkehrsflächen 
  3.  Wege, Treppen und Balkone , deren überwiegender Zweck der Flucht und Rettung dient 
  4. in Shopping-Centern: Eingangshallen, Ladenstraßen und Atrien

Die Villa Savoye wurde von 1928 bis 1931 in Poissy bei Paris gebaut. Der Architekt , Le Corbusier , war einer der bekanntesten Vertreter der Moderne und entwarf einen weißen, schlichten und schwebenden Kubus mitten auf der grünen Wiese.
Das Untergeschoss ist ausschließlich dem Personal und zahlreichen Autos vorbehalten. Im Obergeschoss befindet sich eine großzügige Dachterrasse , von der man über eine Rampe ins nächste Geschoss gelangt. Hier findet man weitere Außenflächen, die durch geschwungene Wände vor Wind geschützt werden. Die Wände weisen fensterartige Löcher auf, die den Blick in die Natur inszenieren. Man hat den Eindruck als schaue man auf ein Bild.

Villa Savoye - Außenansicht


Vollziegel bestehen ganz oder zu einem Großteil aus Ton. Vollziegel sind Mauerziegel, die einen maximalen Anteil von 15 % Lochung haben. Sie sind sehr schwer, schlecht wärmedämmend, jedoch gut schalldämmend. Eine spezielle Form von Vollziegeln sind Klinker, die bei so hohen Temperaturen gebrannt werden, dass die Oberfläche zu sintern (schmelzen) beginnt; sie werden dabei besonders widerstandsfähig gegen schädliche Umwelteinflüsse.


Eine Volute ist ein spiralförmiges oder schneckenförmiges Schmuckelement an den Enden des Ortganges, an Giebeln (Volutengiebel ) und an ionischen Kapitellen. In kleinerer Form tritt die Volute auch am korinthischen Kapitell auf. In der Hochrenaissance (Renaissance ) und vor allem im Barock findet diese Ornamentform häufig Anwendung.

volute,säule


Der Volutengiebel ist eine Form des Giebels , der durch seitliche Voluten gerahmt ist und sich in der Renaissance entwickelte.

volutengiebel,voluten


Das Vorbereiten der Vergabe ist die sechste Leistungsphase des § 15 der HOAI. In dieser Phase definiert der Architekt genau die zu erbringenden Tätigkeiten. Es werden Mengen ermittelt und Materialangaben definiert und in Form eines Leistungsverzeichnis an die Baufirmen versendet, damit diese ihre Angebote kalkulieren können.


Die vorgezogene formelle Planreife ist ein zu erfüllender Punkt, damit ein Bebauungsplan eine Vorweggenehmigungsreife erreicht hat. Die vorgezogene formelle Planreife für  Vereinfachte Verfahren (§ 13  BauGB) oder beschleunigte Verfahren (13a BauGB)  ist nach folgenden Verfahrensschritten erreicht:   

  1. Die betroffene Öffentlichkeit hatte Gelegenheit zur Stellungnahme innerhalb angemessener Frist oder die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 wurde durchgeführt und 
  2. der Arbeitskreis I als Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB hat stattgefunden.


Vormauerziegel sind Mauerziegel, die im Gegensatz zum Hintermauerziegel frostbeständig sind und eine für Sichtmauerwerk geeignete Oberfläche haben, die strukturiert sein können. Da die Vormauerziegel besonders witterungsfest sind, benötigen sie keine Putzbeschichtung oder Verkleidung. Besonders widerstandsfähige Vormauerziegel sind Klinker. Vormauerziegel gibt es nur in kleineren Formaten. 


Die Vorplanung ist die zweite Leistungsphase des § 15 der HOAI. In dieser Phase soll der Architekt die wesentlichen Teile zur Lösung der Planung bearbeiten. Das bedeutet, dass auf der Basis der Grundlagenermittlung mehrere Entwürfe und eine Schätzung der Baukosten erstellt wird.