W

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ Beispielartikel: 'Wohneinheit', 'Wohnraum', 'Wohnungstrennwände'

Das Wärmedämmverbundsystem (WDVS ) besteht aus 12-20 cm starken Dämmplatten, meist aus Polystyrol, einer Armierungsschicht und einem Außenputz.

Der Wärmedurchlasswiderstand bewertet die Energiemenge (Wärme), die bei einem Teppichboden in einer bestimmten Zeiteinheit durch den Belag fließt. Als Kürzel steht der k-Wert - auch als Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet.

English: Thermal conductivity / Español: Conductividad térmica / Português: Condutividade térmica / Français: Conductivité thermique / Italiano: Conduttività termica

Die Wärmeleitfähigkeit in W/(mK) gibt an, welche Wärme­menge in einer Sekunde durch einen Quadratmeter einer 1 m dicken Baustoff­schicht hindurchgeht, wenn der Temperatur­unterschied zwischen den beiden Oberflächen 1 Kelvin beträgt.

Die Wärmepumpe nimmt gespeicherte Wärme aus der Umwelt (Luft oder Wasser) bei niedriger Temperatur auf (kalte Seite) und gibt sie mittels Energiezufuhr bei höherer Temperatur wieder ab (warme Seite).

Bei der Wärmeschutzverglasung ist der Scheibenzwischenraum nicht mit Luft sondern mit Edelgas gefüllt, dessen Wärmeleitfähigkeit geringer ist als bei Luft. Die Innenseite der raumseitigen Scheibe ist mit einer dünnen, farbneutralen, kaum sichtbaren Metalloxidschicht versehen, welche die Wärmestrahlung reflektiert.

Wärmeschutzverordnung (Energie-Einsparverordnung) Der Nachweis des baulichen Wärmeschutzes erfolgt heute nach einem grundsätzlich neuen Konzept. Die thermische Qualität eines Gebäudes wird nicht mehr allein durch die Wärmedämmung der Bauteile, dem "k-Wert", beurteilt.


Das Wärmespeichervermögen ist die Fähigkeit von Baustoffen und Bauteilen Wärme zu speichern. Es errechnet sich aus dem Produkt der spezifischen Wärmekapazität, der Rohdichte und der Dicke des untersuchten Bauteils. Wasser ist der beste Wärmespeicher, da es eine hohe Wärmekapazität hat.

Ähnliche Artikel

Dacharten ■■■■■■■
Es gibt verschiedene Dacharten, mit denen das Dach ein Gebäude Schutz vor Regen und Wind bietet Verschiedene . . . Weiterlesen
Sparren ■■■■■■■
Sparren sind ein wesentlicher Bestandteil der Dachkonstruktionen und spielen eine entscheidende Rolle . . . Weiterlesen
Punktlast ■■■■■
English: Point load / Español: Carga puntual / Português: Carga pontual / Français: Charge ponctuelle . . . Weiterlesen
Eingangsbereich ■■■■■
Der Eingangsbereich in der Architektur ist der Bereich eines Gebäudes oder einer Anlage, der den Zugang . . . Weiterlesen
Terrassenüberdachung ■■■■■
Eine Terrassenüberdachung ist ein Schutz der Terrasse und deren Benutzer gegen Regen, Schnee, Sonne . . . Weiterlesen
Gartenmöbel ■■■■■
Gartenmöbel sind Möbelstücke, die im Freien in einem Garten, einer Terrasse oder einem anderen Außenbereich . . . Weiterlesen
Schneelast ■■■■
Die Schneelast ist ein aus der Tragwerkslehre stammender Begriff und beschreibt die Kraft, die durch . . . Weiterlesen
Abführung ■■■■
Die Abführung im Architekturkontext bezieht sich auf den Prozess der Ableitung von Wasser oder anderen . . . Weiterlesen
Polyethylen ■■■■
Die Verwendung von Polyethylen im Architekturkontext bezieht sich auf ein vielseitiges thermoplastisches . . . Weiterlesen
Abflussrohr ■■■■
Die Abwässer eines Gebäudes werden durch Abflussrohre in die Sickergrube oder den Revisionsschacht . . . Weiterlesen