S

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ Beispielartikel: 'Stuckleiste', 'Stahlbeton', 'Spanplatte'

Ein Schließzustandsmelder dient zur Überprüfung, ob eine Tür verriegelt (abgeschlossen) ist.

Die Schlupftür ermöglicht einen einfachen und bequemen Zugang zur Garage, ohne gleich das Tor öffnen zu müssen. Im Falle eines Stromausfalles bietet die Schlupftür außerdem einen Fluchtweg, da elektrisch betriebene Garagentore nicht mehr zu öffnen wären. Schlupftüren lassen sich in jedes Tor bis 5500 mm Breite integrieren.

Die Schneelast ist ein aus der Tragwerkslehre stammender Begriff und beschreibt die Kraft, die durch Schneelasten auf ein Dach wirkt.

Ein Schornstein ist ein Schacht, der Abgase von Feuerstätten über das Dach ins Freie befördert. Folgende Baustoffe sind für einschalige Schornsteine verwendbar: Leichtbeton, Mauerziegel, Kalksandsteinziegel, Hüttensteine, Gasbeton-Blocksteine. Schornsteine müssen aufgrund von Windeinwirkungen 1 m über die Dachoberkante herausragen.

Eine Schule ist nicht nur eine Bildungseinrichtung, sondern auch ein Gebäude, das eine wichtige Rolle in der Architektur spielen. Die Planung und Gestaltung von Schulgebäuden erfordert besondere Überlegungen, um eine inspirierende Lernumgebung zu schaffen, die den Bedürfnissen der Schüler und Lehrer gerecht wird. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung von Schulen im Architekturkontext genauer betrachten, Beispiele für innovative Schularchitektur geben, Empfehlungen für die Gestaltung von Schulgebäuden bieten und wichtige Aspekte beleuchten, die bei der Planung von Schulen berücksichtigt werden sollten.

Die Schwarze Wanne ist eine Abdichtung aus Bitumen oder Kunststoffbahnen, die im Boden befindliche Bauteile vor eindringender Feuchtigkeit schützen.

Der Begriff Schwellenloses Bauen spielt besonders im Bereich des behindertengerechten Bauens ein große Rolle.

Schwinden bedeutet, dass ein Material unabhängig von der Belastung sein Volumen verändert. Holz schwindet durch Trocknen. Dieser Zustand bleibt.

English: Sectional door / Español: Puerta seccional / Português: Porta seccional / Français: Porte sectionnelle / Italiano: Porta sezionale

Ein Sektionaltor ist ein Tor, das in Sektionen aufgeteilt ist und somit verschiedene Möglichkeiten zum Öffnen bietet.

Die Senkrecht-Markise ist ein Sonnenschutz, der im Gegensatz zur klassischen Markise parallel zur Fensterfläche verläuft. Die Laufkonstruktion kann in Form einer seitlich befestigten Schiene oder durch einen Spanndraht ausgeführt werden.

Ähnliche Artikel

CAFM ■■■
CAFM (Computerbasiertes Facility Management) integriert verschiedenste Hardund Softwarebausteine, zBComputer-Aided . . . Weiterlesen
CAD in der Architektur ■■■
Unter CAD (Computer Aided Design zu Deutsch Computerunterstütztes Design oder Konstruieren.) versteht . . . Weiterlesen
Innovation ■■■
Die Innovation im Kontext der Architektur bezieht sich auf den Prozess der Schaffung und Anwendung neuer . . . Weiterlesen
Digitale Werkzeuge ■■■
Digitale Werkzeuge sind Softwareanwendungen und Technologien, die Architekten und Bauprofis bei der Planung, . . . Weiterlesen
Abweichende Bauweise ■■■
Eine abweichende Bauweise bezieht sich auf Bauprojekte und -methoden in der Architektur, die von den . . . Weiterlesen
Informationssystem auf industrie-lexikon.de■■■
Ein Informationssystem ist ein System bestehend aus Menschen und Maschinen, die Informationen erzeugen . . . Weiterlesen
Manufacturing auf industrie-lexikon.de■■■
Manufacturing (Fertigung) im Industriekontext bezieht sich auf den Prozess der Umwandlung von Rohstoffen . . . Weiterlesen
CAD auf industrie-lexikon.de■■■
Im Industrie Kontext steht die Abkürzung CAD für "Computer-Aided Design" oder auf Deutsch "Computerunterstütztes . . . Weiterlesen
SET auf industrie-lexikon.de■■■
SET steht für "Secure Electronic Transaction", ein von der VISA und MasterCard entwickelter freier Standard . . . Weiterlesen
Computer-aided manufacturing auf industrie-lexikon.de■■
Computer-aided manufacturing (CAM, dt. ) bezeichnet Techniken, nach denen die Geometrie des Produktes . . . Weiterlesen