H

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'Hydraulische Bindemittel', 'Haus im Haus', 'Hofentwässerung'

Holzhackschnitzel ist ein kohlenstoffhaltiger und nachwachsender Brennstoff, der in größeren Verbrennungsanlagen zur Wärmegewinnung von über 100 KW eingesetzt wird. Im Gegensatz zum Stückholz ist eine automatische Feuerung möglich. Durch das grosse Volumen benötigen Hackschnitzel ein größeres Lager als fossile Brennstoffe oder Holzpellets .


Holzpellets stellen einen Brennstoff dar und sind kleine Presslinge aus naturbelassenem Holz, meist aus Säge- oder Hobelspänen. Die hohe Festigkeit wird durch holzeigene Bindestoffe (Lignin ) erreicht. Der homogene Brennstoff ist schütt- und rieselfähig und kann deshalb mit einem Tankwagen direkt in den Lagerraum gepumpt werden. Holzpellets haben ein dichtes Volumenverhältnis und benötigen daher weniger Lagerfläche als Scheitholz.

Holzschädlinge sind Pilz- und Insektenarten, die durch Nahrungsaufnahme oder durch das Anlegen einer Wohn- oder Brutstätte das Holz zerstören oder angreifen. Der Pilzbefall ist immer eine Folge von übermäßiger Feuchtigkeit. 

Da Holz ein natürlicher Rohstoff ist, gibt es auch entsprechende Schädlinge, die dem Holz zusetzen. Trotz dieser möglichen Gefahren ist es in Innenräumen bei nichttragenden Holzkonstruktionen überflüssig, chemische Holzschutzmittel einzusetzen.


Der Holzständerbau ist eine Art Skelettbauweise bzw. Fachwerkbauweise. Mit stumpfstoßenden Ständer-, Rähm- und Schwellenhölzern ermöglicht sie eine gestalterisch offene Bauweise . Die senkrechten Ständer stellen die tragende Konstruktion dar. Die vertikalen Hölzer werden Pfosten, Stab, Ständer oder auch Stützen genannt. Die horizontalen Hölzer bezeichnet man als Schwellen, Pfetten oder Riegel. Durch die freie Gestaltung der sogenannten Gefache (Flächen zwischen den Rahmen) sind großzügige Glasflächen möglich. Holzständerwände können im Werk schon fertig gedämmt und verkleidet hergestellt werden. Das ermöglicht eine schnelle Montage und verkürzte Bauzeiten.

Bei der Holzverbrennung wird zwischen Stückholz, Hackschnitzeln und Pellets unterschieden. Stückholz wird traditionell überwiegend im ländlichen Raum eingesetzt. Hackschnitzel spielen für größere automatisierte Heizanlagen die wichtigste Rolle. Holzpellets werden durch die guten Möglichkeiten der Lagerung und Automatisierung im Bereich der kleineren Hauszentralheizungen eingesetzt.

Holzwolle-Leichtbauplatten sind Bauplatten, die aus Holzwolle und einer Bindung aus Zement -Magnesitgemisch bestehen und somit auf einer mineralischen Ebene bestehen. Diese Leichtbauplatten werden im Innen- sowie im Außenbereich verwendet und sind wegen ihrer hohen Formstabilität sehr beliebt. Ihre Dämmwirkung ist gering, ihre Schalldämmung und Wärmekapazität jedoch hoch. Daher werden sie meist als Putzträger oder Schallabsorber eingesetzt.

 


Holzwolle-Leichtbauplatten (HWL) sind Leichtbauplatten, die aus  langfaserigen, gehobelten Fichten- oder Kiefernholzwolle und mineralischen Bindemitteln, wie Zement oder Magnesit besteht. Die steifen Platten sind schwer entflammbar und eignen sich als Wärmedämung und als Putzträger. 

Homeoffice (auch Home-Office, zu deutsch: "Heimatbüro" bzw. "Büro im eigenen Wohnhaus") ist eines der Schlagworte der New Economy. Schließlich ist flexibles Arbeiten von zuhause aus in vielen Berufen Voraussetzung, nicht nur selbständige Architekten brauchen heutzutage ein funktionierendes Homeoffice.

- Honorarordnung für Architekten und Ingenieure:

Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure ( HOAI ) legt die Honorare dieser Berufsgruppen fest. Das Honorar kann bis zu 19 % der Gesamtkosten eines öffentlichen Bauprojektes betragen.