G

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ Beispielartikel: 'Geschossflächenzahl', 'Glas', 'Geschosshöhe'
Eine Glasur ist eine durchsichtige und glasartige Beschichtung keramischer Bauteile wie Fliesen, Platten, Dachziegel und Mauerziegel, die durch eine Glasur zum einen eine glänzende und verschieden farbige Oberfläche bekommen und zum anderen wasserundurchlässiger werden.

Glimmer ist ein gesteinsbildendes Mineral von blättriger, hell oder dunkel glänzender Erscheinung. Man unterscheidet zwischen Muskovit und Biotit.

Gneis ist ein mittel- bis grobkörniges Umwandlungsgestein, entstanden aus Granit. Gneise sind aufgrund ihrer Spaltbarkeit in ihren Anwendungsmöglichkeiten begrenzt. Treppenstufen und Platten können gut aus Gneis gefertigt werden.

Gotik ist die Bezeichnung einer Stilepoche, die sich im Anschluss an die Romanik von der Mitte des 12. Jahrhunderts bis zum Ende des Mittelalters in Europa ausbreitete. Hauptelemente der Gotik ist der Spitzbogen und Strebepfeiler. Das erste gotische Gebäude ist die Kathedrale St. Denis in Paris, 1144 nach 5-jähriger Bauphase eingeweiht.

- Gotischer Verband :

Der Gotische Verband ist ein Mauerziegel verband, bei dem eine regelmäßige Verbindung zwischen den Läuferziegeln und den Binderziegeln besteht. Beim regelmäßigen gotischen Verband befinden sich die Köpfe jeweils in der Mitte des darüber liegenden Läufers.

Die GPS-Technologie, einst ein Werkzeug der Navigation und Kartierung, hat sich in der Welt der Architektur zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel entwickelt. Sie ermöglicht es Architekten und Bauteams, mit beispielloser Präzision und Effizienz zu arbeiten, indem sie genaue Standortdaten und Umgebungsinformationen liefern. Von der initialen Standortanalyse bis hin zur Überwachung von Baufortschritten bietet GPS eine Vielzahl von Anwendungen, die die Planung und Ausführung von Architekturprojekten revolutionieren. In diesem Artikel erkunden wir, wie GPS-Technologie die Art und Weise verändert, wie Architekten die Welt gestalten und interagieren, und welche neuen Möglichkeiten sich daraus ergeben.

Granit ist ein sehr hartes, magmatisches, kristallin erstarrtes Tiefengestein, hauptsächlich bestehend aus den Mineralien Quarz, Feldspat und Glimmer.

Der Grat ist die außenliegende, schräge Verschneidungslinie von zwei Dachflächen. Typisch sind die Grate von Walmdächern, die von der Traufe bis zum First verlaufen. Es gibt unterschiedliche Dachtechniken für die Deckung dieser Verschneidungslinie, entweder mit normalen Flächendachziegeln, wie z.B. Hohlziegel oder Rinnenziegel oder mit speziellen Dachgratziegeln

Die Grauwassernutzung beschreibt die Wiederverwendung von relativ unverschmutztem (fäkalien- und fettfreiem) Wasser, welches zum Beispiel beim Händewaschen oder Duschen entsteht.

Großflächenziegel sind große Ziegel für ein effektives Eindecken großer Dachflächen. Durch ihre rund 20 % größere Deckfläche können Kosten eingespart werden und ihre Optik ist beliebt.