B

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ Beispielartikel: 'Baumassenzahl', 'Beleuchtung', 'Bauarbeiten'

Bauwesensversicherung ist die alte Bezeichnung für die Bauleistungsversicherung.


Bauwesenversicherung ist die alte Bezeichnung für die Bauleistungsversicherung.

English: Sideyard / Español: Patio lateral / Português: Pátio lateral / Français: Cour latérale / Italiano: Cortile laterale

Der Bauwich ist der Grundstücksteil, der sich von der Straßenbegrenzungslinie oder der tatsächlichen Straßengrenze parallel zur seitlichen Grundstücksgrenze in der Breite des seitlichen Grenzabstands erstreckt und der grundsätzlich von baulichen Anlagen freizuhalten ist. Dieser Bereich muss in der Regel von baulichen Anlagen freigehalten werden und dient verschiedenen Zwecken, wie etwa der Sicherstellung ausreichender Belichtung und Belüftung von Gebäuden sowie der Wahrung der Privatsphäre und des Brandschutzes.

Die Bauzaungestaltung soll Informationen vermitteln und Neugier wecken. Eine ansprechende Gestaltung des Bauzaunes wirkt beim Betrachter positiv und rückt die aufgrund von Baulärm, Schmutz und Staub eher negativ empfundene Baustelle in ein freundlicheres Licht.

Der Bauzeitenplan, auch Baukalender genannt, ist ein Hilfsmittel für den Bauleiter, der den Bauablauf so koordinieren muss, dass die Arbeiten der einzelnen Gewerke reibungslos ablaufen können und ohne längere, zeitliche Pausen ineinander übergreifen.

Bei einer Bebauungsdichte von 10.000 Einwohner pro Quadratkilometer wird von einem dicht bebauten Gebiet (z.B. Stadtteil, Quartier) gesprochen.

Der Bebauungsplan ist ein verbindlicher Bauleitplan. Er wird aus dem Flächennutzungsplan entwickelt und enthält rechtsverbindliche, konkrete Festsetzungen über Art und Maß der baulichen Nutzung innerhalb des Plangebietes. Qualifizierte Bebauungspläne enthalten ferner Festsetzungen über die örtlichen Verkehrsflächen und die überbaubaren Grundstücksflächen.

bebauungsplan_bebauung_nutzung

English: Site visit / Español: Visita al sitio / Português: Visita ao local / Français: Visite du site / Italiano: Visita del sito

Im Architektur-Kontext bezeichnet eine Begehung den Vorgang, bei dem Architekten, Bauherren, Planer oder andere Beteiligte eine Baustelle oder ein Gebäude persönlich besichtigen, um den aktuellen Zustand, den Fortschritt der Bauarbeiten oder spezifische Details des Projekts zu überprüfen. Diese Inspektionen sind entscheidend für die Qualitätssicherung, die Überprüfung der Übereinstimmung mit den Bauplänen, die Identifizierung potenzieller Probleme und die Sicherstellung, dass alle Bauvorschriften und -standards eingehalten werden. Begehungen können in verschiedenen Phasen eines Bauprojekts stattfinden, von der anfänglichen Bewertung des Baugrundstücks bis hin zur abschließenden Abnahme des fertiggestellten Gebäudes.

English: Dwelling / Español: Vivienda / Português: Habitação / Français: Logement / Italiano: Abitazione

Behausung bezieht sich im Architekturkontext auf jede Art von Struktur oder Gebäude, das als Wohnraum dient. Meist hat es jedoch eine abwertende Bedeutung.

Deutsch: Behindertenstellplatz / English: Disabled Parking Space / Español: Plaza de Aparcamiento para Discapacitados / Português: Vaga de Estacionamento para Deficientes / Français: Place de Parking pour Handicapés / Italiano: Parcheggio per Disabili

Behindertenstellplatz im Kontext der Architektur bezieht sich auf speziell ausgewiesene Parkplätze, die darauf ausgerichtet sind, Menschen mit Behinderungen den Zugang zu Gebäuden oder Einrichtungen zu erleichtern. Diese Stellplätze sind so konzipiert, dass sie zusätzlichen Raum für Fahrzeuge bieten, die von Personen mit körperlichen Einschränkungen genutzt werden, und sind in der Regel in unmittelbarer Nähe zu Eingängen oder Aufzügen platziert.