B

Das Lexikon über Architektur mit zahlreichen Beiträgen (Beispiele): +++ 'BGF', 'Baumassenzahl', 'Baugrenze'

Bitumen ist eine teerähnliche Substanz, die sich in der Natur in langen Zeiträumen durch Verdunsten der leichter siedenden Anteile des Erdöls gebildet hat.  Es wird auch bei der Erdöl-Aufbereitung in Form einer zähen Masse gewonnen.


Bitumenanstrich ist eine Beschichtung mittels Bitumen für die Bauwerksabdichtung . Bitumenanstriche liefern eine Normalabdichtung gegen nicht drückendes Wasser und sind ebenfalls geeignet, um Pappdächer abzudichten, zu reparieren oder Holz und Metalle vor Verwitterung zu schützen. Sie sollten von gesundheitsschädlichen Stoffen wie Teer , Phenol und Benzol frei und nach dem Trocknen geruchlos sein. 


Die Bitumenpappe ist eine mit Bitumen durchtränkte Rohfilzpappe. Sie kommt häufig als kostengünstiges Abdichtungsmaterial oder als Horizontalisolierung im Kellermauerwerk zum Einsatz. Die Stärken der Pappen werden dabei durch Gewichtsangaben pro m² (z.B. 500er: 500 g/m²) gekennzeichnet und unterschieden.

Blähperlit ist ein mineralischer Dämmstoff , der vorwiegend in der Altbausanierung als Trockenschüttung zur Wärmedämmung verwendet wird. Das Material ist ein bei hohen Temperaturen geblähtes, vulkanisches Gestein, das zu 75 % aus Siliziumdioxid besteht und auch in wasserunempfindlicher Form erhältlich ist.

Blähton ist ein mineralischer Schüttdämmstoff, der im sogenannten Drehofen bei Temperaturen von über 1000 °C hergestellt wird. Beim Erhitzen dehnen sich die enthaltenen Tonkügelchen aus. Es entstehen feinporige, feste und zugleich leichte Tonperlen.


Blech ist entweder ein Flacherzeugnis aus Stahl, Aluminium , Zink oder Blei oder ein flaches Walzprodukt aus Kupfer . Das formbare Material findet am Bau vielfach und in verschiedenen Stärken von 0,1 mm bis 100 mm Verwendung, z.B. als Profilblech bei Decken, Regenrinnenblech, Balkonbrüstung , Abdeckung, Verblendungsmaterial, Dachdeckung . Der Handel bietet Bleche in glatter, geriffelter und gelochter Form an. 

Blei (Pb, Plumbum) ist ein giftiges, bläulich-hellgraues Schwermetall, das eine geringe Härte aufweist und unter den Metallen einer der schwersten Werkstoffe ist. Es ist gut dehnbar und kann unter hohem Druck sogar fließend werden.


Bleirohre
sind leicht zu verarbeiten, biegsam und in der Lage, mehrmaliges Zufrieren schadlos zu überstehen. Sie sind nur zur Verwendung im Nichttrinkwasserbereich geeignet, denn Schwermetallanteile können sich im Laufe der Zeit im Wasser anreichern. In Überdosen schädigt es z.B. die Leber und die Gedächtnisfunktionen. Weil Schwermetalle nicht vollständig vom Organismus ausgeschieden werden, bleiben sie mit der Zeit im Körper. Leitungen aus Blei , die sich teilweise noch in alten Häusern befinden, sollten aus diesen Gründen ausgetauscht werden.


Eine Blendarkade ist einer geschlossenen Wand vorgeblendete Bogenreihe.


Der Blendrahmen ist ein mit dem Bauwerk festverbundener Rahmen, z.B. eines Fensters oder einer Tür , an dem der öffenbare Flügelrahmen oder das Türblatt beweglich angebracht ist. Bei Türen spricht man meist von Türfutter oder Türzarge.